Fachbereich wählen

08.12.2015

Yogis haben Prüfung bestanden

Im November haben alle 20 Teilnehmer der IST-Weiterbildung „Yoga-Lehrer“ erfolgreich ihre Prüfung abgelegt. Herzlichen Glückwunsch!

20 Yoga-Begeisterte fanden sich in unserer Weiterbildung zum „Yoga-Lehrer“ vor rund einem Jahr zusammen, um in die Yoga-Philosophie einzutauchen. Sie lernten anhand von Studienheften, Praxisvideos und Präsenzphasen das indische, dynamische Hatha-Yoga-System, nämlich das Ashtanga Vinyasa-Yoga kennen. Die intensive Auseinandersetzung mit der Integration („Bandha") der gegensätzlichen Spannungen in Körperstellungen („Asana"), dem Atem („Ujjayi Pranayama") und der gezielten Verringerung der Wahrnehmung äußerer Einflüsse mit Hilfe von Blickpunkten („Drishti") erforderte von den Yogis viel Selbstdisziplin, Konzentrationsfähigkeit und Achtsamkeit, den wichtigsten Voraussetzungen für Yoga.

Annette Bach, Sportpädagogin, Yoga-Lehrerin und Ayurveda-Therapeutin, leitet diese Weiterbildung und nahm nach den ersten sechs Monaten die Lizenzprüfung zum „Vinyasa-Yoga Instructor“ ab. Mit dieser Lizenz konnten die Yogis schon während der Weiterbildung Kurse anbieten und weitere Praxiserfahrungen sammeln.

Nun ist die Abschlussprüfung bestanden und die Kursteilnehmer sind zum einen traurig, dass eine spannende und aufregende Zeit zu Ende geht. Zum anderen freuen sie sich auf die Möglichkeiten, die ihnen mit dem Diplom nun offen stehen.

Bernd Keppler, Erzieher, Lehrer und einer von drei männlichen Kursteilnehmern, fasst seine Zeit so zusammen: „Frei nach dem Motto ‚lebe und verwirkliche deinen Traum – suche und finde die richtigen Partner, suche den passenden Ort und Zeit‘. Ich habe lange nach dem richtigen Yoga-Ausbildungskonzept gesucht, nach Irren und Wirren im Yoga-Kosmos dann doch erkannt, dass das IST- Yogakonzept und die Ausbildungsform genau das Richtige für mich war. Am Ende passte einfach alles. Die Betreuung und Vorbereitung auf die Prüfungen waren ideal.“

Beate Brauer, Finanzwirtin, zieht ebenfalls ein positives Resümee: „Die Ausbildung zum Yogalehrer beim IST war toll. Die Präsenzphasen zeichneten sich durch die kompetente und wunderbare Art der Dozentin Annette Bach aus. Auf ihre ganz eigene Weise schaffte sie es, jeden so fürs Yoga zu begeistern, dass es nicht nur eine Ausbildung war, sondern auch eine positive Wirkung auf alle anderen Lebensbereiche hatte. So entstand auch ein sehr schönes und harmonisches Gefüge innerhalb der Gruppe. Die organisatorische Betreuung durch das IST-Team war ebenfalls geprägt durch die stets freundliche und unkomplizierte Art. Rückfragen wurden jederzeit umgehend geklärt und es gab auch immer Raum für individuelle Gespräche und Lösungen."

Jana Kolbach, tätig im Gesundheitswesen und junge Mutter, stand vor der Frage, wie sich Job und Familie mit einer Yoga-Ausbildung vereinbaren ließ: „Vor etwa zwei Jahren begann ich zu überlegen, wo ich meine Yoga-Ausbildung machen könnte. Ehrlicherweise stellte ich mir die Frage, ob Inhalt und Umfang der IST-Ausbildung ausreichend ist, um sich im Feld anderer Yogalehrer zu behaupten. Aber für mich mit Baby und Job ließ sich nur das IST-Modell umsetzen und es war eine sehr gute Entscheidung! Die Unterlagen sind sehr umfangreich, die Yogalehrerin war einfach nur ‚der Wahnsinn‘ und seitens des IST wurde stets ein reibungsloser Ablauf sowie eine persönliche und sehr kompetente Betreuung gewährleistet! Ich würde mich jederzeit wieder anmelden."

Wir wünschen allen Yogis für ihre Zukunft alles Gute!

Wer mehr über die Inhalte dieser Weiterbildung erfahren möchte, kann sich hier informieren.