Fachbereich wählen

11.08.2015

ST-Absolvent Benjamin Bielawski

„Ich bin noch auf der Suche nach dem nächsten Schritt“

Dass Lebensläufe nicht immer geradeaus verlaufen und man auch über Umwege an sein Ziel kommen kann, hat IST-Absolvent Benjamin Bielawski aus Schopfheim bewiesen.

In Lörrach geboren, hat der 25-Jährige nach der Schule eine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert. Aber so richtig zufrieden war Benjamin mit seinem Job nicht und er begab sich auf die Suche nach einem Beruf, der ihm wirklich Spaß machen könnte. Als begeisterter Musiker und Sänger begann er, sich im Popularmusikbereich ausbilden zu lassen und entschied sich für die Weiterbildung „Geprüfter Veranstaltungsfachwirt (IHK)" am IST-Studieninstitut, die er aber nicht abschloss.


Ein halbes Jahr arbeitete Bielawski nach Ausbildungsende noch als Kundenberater bei der Volksbank, dann bewarb er sich um ein Praktikum im Bereich Presse, Marketing, Kommunikation und Sponsoring des „STIMMEN-Festivals“ in Lörrach.

„Nach dem Praktikum beim STIMMEN-Festival und dem Empfehlungsschreiben, welches ich dort erhalten habe, hatte ich das Gefühl, etwas gefunden zu haben was ich wirklich konnte. Vielleicht sogar besser als manch anderer“, erklärt Benjamin.

Nach diesem Praktikum ging er als Solution Manager zum Radisson Blu Airport Hotel nach Zürich, um sich um die Eventtechnik zu kümmern. Anschließend wurde er Storemanager und Messeorganisator in einem Tattoostudio. Auch damit war Benjamin Bielawski nicht wirklich glücklich, erwarb den Fitnesstrainerschein und wurde in einem Fitness- und Gesundheitscenter tätig.


Aber sein Herz gehörte der Bühne. „Ich bin von klein auf immer auf Events unterwegs gewesen. Die Organisation von Konzerten und Großveranstaltungen hat mich stets aufs Neue fasziniert“, so Benjamin. „Es begeistert mich immer wieder, eine Lösung für ein schier unlösbares Problem zu suchen und zu finden.“
Also machte Bielawski einen weiteren Versuch, im Eventmanagement Fuß zu fassen, und es gelang. „Allerdings fehlte mir noch der theoretische Hintergrund. Dieser Hintergrund und der dazugehörige Titel war es, der mich von der Qualifikation ‚Eventmanagement‘ überzeugt hat.“


Er beendete erfolgreich die IST-Weiterbildung „Eventmanagement“ und ist heute bei der Stadtverwaltung Weil am Rhein beschäftigt. Hier ist er als Eventmanager sowohl für die inhaltliche als auch technische und allgemeine Organisation von drei Festivals im Jahr zuständig, welche vom Kulturamt veranstaltet werden. Zu der Organisation kommen noch jegliche Sponsoring-Belange, die sowohl mit den Festivals als auch mit dem täglichen Kulturbetrieb zusammenhängen.

Er liebt den Reiz des Unvorhersehbaren. „Man kann zwar alles im Vorfeld planen, aber muss trotzdem auf alle denkbaren und undenkbaren Probleme gefasst sein. Für jedes dieser möglichen Probleme muss man dann sofort eine Lösung parat haben. Egal, was passiert, für den Besucher muss alles wie gewollt aussehen.“


Dabei greift Benjamin auf sein Wissen aus den beiden Weiterbildungen zurück. Ausschlaggebender Grund, sich hierfür zu entscheiden, war neben dem zu erwartenden Fachwissen die Form des Fernunterrichts. „Ich konnte mich auf meinen Job konzentrieren und gleichzeitig das Know-how, das ich für meinen Job ja benötigte, immer wieder aus meinem Fernstudium ziehen. Außerdem konnte ich in der Zeit in Düsseldorf viele Kollegen aus den unterschiedlichsten Branchen des Eventbereichs kennenlernen und somit auch die Vielfalt dieses Bereichs besser verstehen.“


Benjamins Lebensmotto lautet „Stillstand=Rückschritt“. Genau aus diesem Grund ist eine Weiterbildung aus seiner Sicht sehr wichtig. „Wir befinden uns in einer sehr schnelllebigen Welt, in der es immer wieder Neuerungen, neue Auflagen, neue Trends und Möglichkeiten gibt. Sollte man sich mit diesen Trends und Neuerungen nicht befassen, ist man irgendwann an einem Punkt angekommen, an dem der Job nicht mehr richtig funktioniert.


Benjamin Bielawski hat seinen beruflichen Platz im Eventmanagement gefunden. Er möchte weiterkommen in seinem Bereich. „Ich möchte größere Veranstaltungen organisieren und möglichst viele Zuschauer begeistern. Vielleicht etwas ganz Neues entwickeln“, schwärmt Benjamin.
„Ich bin immer auf der Suche nach dem nächsten Schritt und der nächsten Stufe nach oben.“


Dafür wünschen wir unserem Absolventen alles Gute und drücken ihm fest die Daumen.

Weitere Informationen zu unserer Weiterbildung „Eventmanagement“ gibt es hier.