06.11.2018

„Du darfst Dein Ziel nicht aus den Augen verlieren“

IST-Azubi Tobias Abdoul Hamid hat in diesem Jahr den Titel in der Men´s Physique-Klasse II der Deutschen Newcomer- & Jugend-Meisterschaft 2018, ausgerichtet vom Deutschen Bodybuilding- und Fitnessverband, geholt. Herzlichen Glückwunsch!

Eigentlich ist Tobias Azubi beim FitX in Kiel. Aber dort absolviert er seine IST-Ausbildung zum „Sport- und Gesundheitstrainer/ Sport- und Fitnessbetriebswirt“ und hat sich den Titel hart erarbeitet. „Ich habe für circa drei bis vier Monate eine spezielle Wettkampfdiät eingehalten. Verzichten musste ich auf alles, was ich sonst gerne esse. Ich durfte nur Fisch, puren Reis und Kartoffeln, Brokkoli, Pute und Hähnchen zu mir nehmen“, erläutert Tobias seinen Speiseplan. „Von diesen Zutaten habe ich mich während der Diät ernährt, auch wenn es gegen Ende dann wirklich nicht mehr einfach war.“

Tobias Abdoul HamidHartes Training kam natürlich noch dazu. Aber am Ende hat es sich für den 26-Jährigen aber gelohnt. Er stand ganz oben auf dem Treppchen. „Es fühlt sich sehr gut an“ berichtet der Kieler stolz. „Endlich hat sich die ganze Arbeit ausgezahlt. Ein unbeschreibliches Gefühl. Das sollte jeder mal erleben können.“

Im Hauptberuf Bodybuilder und im Nebenjob Azubi? Tobias lacht. „Nein! Ich habe schon viele Ausbildungen begonnen und wieder abgebrochen, weil ich nie mit voller Leidenschaft dabei war. In dieser Ausbildung vereint sich meine Liebe zum Sport mit der Tatsache, dass ich gerne im Kontakt mit Menschen stehe.“

Dabei hat Tobias auch hier einen zweiten Anlauf gewagt. Nachdem er sein erstes Ausbildungsverhältnis gekündigt hatte, wurde ihm in dem Fitnessstudio, in dem er privat trainiert, ein Ausbildungsplatz angeboten. Im FitX. Seine bisher erbrachten Leistungen konnten anerkannt werden und bis heute ist Tobias froh, diese Entscheidungen getroffen zu haben. Sowohl der Fitnessbranche beruflich treu zu bleiben, als auch den Ausbildungsplatz gewechselt zu haben.

„In der Fitnessbranche gehen die Menschen sehr offen und gut miteinander um. Ich lerne jeden Tag neue Leute kennen und bei uns im FitX wird es nie langweilig. Mir persönlich gefällt diese Branche besonders gut, weil ich Menschen helfen kann. Es gibt Mitglieder, die nach einem Probetraining strahlend zu mir kommen und sich bedanken. So etwas gibt mir einfach ein super Gefühl.“

Bald ist Tobias fertig ausgebildeter Fitnesstrainer. „Beruflich ist meinerseits noch alles offen. Erstmal möchte ich meine Ausbildung in Ruhe beenden, der Endspurt hat angefangen. Danach wird sich zeigen, was die Zukunft so mit sich bringt. Auf jeden Fall möchte ich in sportlich noch viel erreichen. Ich würde gerne an internationalen Wettkämpfen teilnehmen. Das hat dieses Jahr aufgrund meiner Verletzungen nicht geklappt, aber nächstes Jahr geht’s nochmal von vorne los.“

Aber Tobias ist sich sicher, dass er diesen Traum verwirklichen wird. „Du darfst dein Ziel einfach nicht aus den Augen verlieren und musst immer an dich glauben. Wenn das Umfeld noch stimmt, dann kriegt man das alles gut hin.“

Wir drücken Tobias für seine sportlichen Ambitionen die Daumen und wünschen ihm für seinen Ausbildungsabschluss alles Gute, viel Glück und Erfolg.

Wer mehr über die betriebliche Ausbildung zum „Sport- und Gesundheitstrainer/ Sport- und Fitnessbetriebswirt“ wissen möchte, findet alle Einzelheiten hier.