Hotelbetriebswirt Hotelbetriebswirt

Starke Nachfrage und zufriedene Absolventen: Profitieren Sie in der Weiterbildung Hotelbetriebswirt von unserer jahrelangen Erfahrung und einem starken Branchennetzwerk!

Starke Nachfrage und zufriedene Absolventen: Profitieren Sie in der Weiterbildung Hotelbetriebswirt von unserer jahrelangen Erfahrung und einem starken Branchennetzwerk!

Abschluss

FernstudiumCheck Lehrgangsbewertung Hotelbetriebswirt
GUT
4.4 / 5.0
96% Weiterempfehlung
SommerRabatt />IST-Diplom zum/zur Hotelbetriebswirt/-in (IST)

 

Inklusive:

Die Weiterbildung Hotelbetriebswirt ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen (Zulassungs-Nr. 7175507).

Einführung und Ziel

Ihr Ziel ist eine Position im Hotelmanagement, aber Ihnen fehlen wichtiges kaufmännisches und hotelspezifisches Know-how für diesen Karriereschritt? Seit mehr als zehn Jahren bilden wir erfolgreich Profis für das Hotelmanagement aus. In dem berufsbegleitenden Fernstudium zum Hotelbetriebswirt lernen Sie, wie Sie die Zufriedenheit Ihrer Kunden steigern, eine kontinuierliche Auslastung Ihres Hotels erreichen und die einzelnen Hotelabteilungen erfolgreich vermarkten. Eine gute Führungskraft zeichnet sich aber nicht nur durch kaufmännische Kompetenz, sondern auch durch ausgeprägte Soft Skills aus. Auf diese Herausforderungen bereiten wir Sie gezielt vor!

Mehr als ein Fernstudium: Flexibel wählbare Seminartermine an drei Standorten, ergänzende Webinare, leicht verständliche Studienhefte und interessante Lehrvideos sowie individuelle Lernpausen ermöglichen es Ihnen, Beruf und Weiterbildung optimal zu vereinbaren. So können Sie sich berufsbegleitend und flexibel wichtiges Know-how für eine anspruchsvolle Tätigkeit in der Hotellerie aneignen. Dabei profitieren Sie von unserer langjährige Erfahrung mit über 2.000 Teilnehmern, unser Netzwerk aus Branchenexperten und Top-Partnern sowie unseren modernen Lehrmethoden.

Inhalte der Weiterbildung

In der berufsbegleitenden Weiterbildung Hotelbetriebswirt erwerben Sie umfangreiche betriebswirtschaftliche Kenntnisse und beschäftigen sich intensiv mit Unternehmensführung und erhalten spezifisches Fachwissen für die Hotelbranche:

  • Team- und Projektmanagement
  • Grundlagen des Hotelmanagements, Hotelorganisation, Hotelmarketing
  • Branchenrecht
  • Vertriebsstrategie und Operatives Sales Management, Sales Force in der Hotellerie
  • F&B-Management
  • Kundenbindung durch Dienstleistungsqualität
  • Bankettmanagement
  • Revenue Management

Ein besonderer Fokus liegt auf dem Thema „Personalmanagement“. Die Hotellerie steht oft vor der Herausforderung, qualifizierte Bewerber zu finden und langfristig zu binden. Gleichzeitig wird für die Führung internationaler Teams spezielles Know-how benötigt. Beide Aspekte greifen wir auf: In 2 Webinaren vermitteln wir Ihnen Kenntnisse für den erfolgreichen Aufbau Ihrer Arbeitgebermarke sowie interkulturelle Aspekte zur Komplettierung Ihrer Führungskompetenz.

Ausführliche Informationen zum Fernstudium Hotelbetriebswirt entnehmen Sie bitte dem Lehrplan.

Lehrplan

Diese Weiterbildung ist modular aufgebaut und dauert in der Regel 18 Monate. Die tatsächliche Dauer bestimmen Sie durch Ihre Lerngeschwindigkeit und die Wahl Ihrer Seminartermine. Nach Ende der Regelstudienzeit können Sie weitere 9 Monate kostenfrei alle Leistungen Ihrer Weiterbildung in Anspruch nehmen. Einen Idealverlauf der Weiterbildung sowie eine Übersicht, wann welche Studienmaterialien zur Verfügung gestellt werden, finden Sie hier.

Einführung in die Hotellerie

Grundlagen des Hotelmanagements

Betriebsarten in der Hotellerie, Marktstrukturen, Trends in der Hotellerie, Einzelbetriebe/ Kooperationen/ Franchising/ Ketten, Gütesiegel, Hospitality Real Estate

Hotelorganisation

Betriebliche Abläufe, Abteilungen im Hotel, Arbeitsbereiche, Schnittstellen, Hotelspezifisches Personalmanagement (Arbeits- /Zeitpläne, Kennzahlen)

Marketing & Sales

Marketing

Konzeption, Strategisches Marketing, Marketing-Mix

Key Account Management und Vertriebsstrategie

Innendienst, Außendienst, Key Accounting, Analyse/ Planung/ Controlling von Vertrieb

Sales Force in der Hotellerie

Operatives Salesmanagement

zenraler und dezentraler Vertrieb, indirekter und direkter Vertrieb, CRM

Vorsprung durch digitales Marketing

Gästeorientierung, Stil und Etikette

Kundenbindung durch Dienstleistungsqualität

Benimm-Regeln, Etikette, Service- und Dienstleistungsgedanke, Gästeerwartungen, Gastgeberfunktion, Gästebetreuung, CRM, Dienstleistungsqualität, Methoden zur Messung und Auswertung der Zufriedenheit, Kundenbindung, Gästekarten, Reklamations- und Beschwerdemanagement, Kommunikation mit Gästen

Interkulturelle Kommunikation am Front Office

Internationalisierung im Tourismus, kulturelles Handeln, Kulturunterschiede

Business Knigge: Stilsicherer Auftritt in der Hotellerie

Business Knigge: Souveräner Umgang mit Gästen aus unterschiedlichen Kulturen

Allgemeine BWL und Recht

Betriebswirtschaftslehre I & II

Ziele der BWL, Dienstleistungsbesonderheiten, Planung und Entscheidung, Finanzierung, Steuern, Rechnungswesen

Rechtliche Grundlagen

Privatrecht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht

Branchenrecht

Gaststätten- und Gewerberecht, Lebensmittel- und Hygienerecht, Schutzvorschriften im Gastgewerbe, arbeits- und sozialrechtliche Regelungen, Verträge im Gastgewerbe, Abgaben/ Steuern und Versicherungen
Strategisches Hotelmanagement

Unternehmensführung

Strategische Planung, Unternehmensziele, Organisation

Spezifische BWL für die Hotellerie

Zimmer- und Preiskalkulation, Gewinnoptimierung/ Auslastung, Yieldmanagement, Budget- und Kostenrechnung, Forecasts, Break-Even-Analyse, Betriebsergebnisrechnung, Kostenstellenrechnung

Revenue Management

Preis- und Kapazitätssteuerung, Kontingentierung, Anwendungsgebiete, Instrumente

Grundlagen des Revenuemanagement

Kennzahlen im Revenuemanagement

Human Resources in der Hotellerie

Personalmanagement

Erfolgreiche Personalführung, Personalverwaltung und Controlling

Leadership - Führungstechniken und Selbstmanagement

Zeitmanagement-Methoden, Projektmanagement, Personalführung, Motivationstechniken, Reflektionsmethoden

Employer Branding – Erfolgsfaktor für die Mitarbeiterrekrutierung und -bindung

Interkulturelle Kompetenz: Internationale Teams erfolgreich führen

F&B und Eventmanagement

Team- und Projektmanagement

Projektplanung, -durchführung und -nachbereitung - Managementtechniken

F&B-Management

Wareneinsatzplanung, Lagerhaltung, Marketing im F&B-Bereich, Qualitätsstandards

Bankettmanagement

Einordnung in die Hotellerie, Kommunikationswege, Kalkulation
Prüfungsvorbereitung

Inhaltliche Prüfungsvorbereitung

Organisatorische Prüfungsvorbereitung

Tipps und Tools zur Prüfungsvorbereitung

Legende: Lehrheft Präsenzphase Online-Vorlesung Webinar

Informationen zu unseren Lehrmethoden.

Seminartermine

TerminOrt
Vorsprung durch digitales Marketing
 07.08.2018Online
Business Knigge: Stilsicherer Auftritt in der Hotellerie
 13.09.2018Online
Business Knigge: souveräner Umgang mit Gästen aus unterschiedlichen Kulturen
 25.10.2018Online
Leadership - Führungstechniken und Selbstmanagement
 17.11.2018-18.11.2018IST-Studieninstitut - Schwanenhöfe - Erkrather Str. 220 a-c, 40233 Düsseldorf
Employer Branding - Erfolgfaktor für die Mitarbeiterrekrutierung und -bindung
 07.11.2018Online
Interkulturelle Kompetenz: Internationale Teams erfolgreich führen
 10.12.2018Online
Sales Force in der Hotellerie + Klausur
 20.10.2018-21.10.2018ESTREL BERLIN - Sonnenallee 225, 12057 Berlin
Revenue Management
 18.10.2018Online
Inhaltliche Prüfungsvorbereitung (Hotel)
 22.09.2018-23.09.2018IST-Studieninstitut - Schwanenhöfe - Erkrather Str. 220 a-c, 40233 Düsseldorf
 10.11.2018-11.11.2018IST-Standort Süd - Elsenheimer Straße 9, 80687 München
Organisatorische Prüfungsvorbereitung
 27.09.2018Online

In Kooperation mit der Deutschen Bahn bieten wir Ihnen attraktive Sonderkonditionen für die An- und Abreise zu Seminaren und Prüfungen.

Vermittlungsformen

Die Inhalte der Weiterbildung Hotelbetriebswirt (IST) werden Ihnen vermittelt durch 18 Studienhefte, 3 Präsenzphasen, 7 Webinare sowie ergänzende Online-Vorlesungen.

Die Studienhefte können Sie per Post zugesandt bekommen oder direkt im IST-Online-Campus herunterladen. Bei dieser "online-gestützten" Variante erhalten Sie eine monatliche Ermäßigung von 5% auf die Studiengebühr.

Bei den Präsenzphasen dieser Weiterbildung stehen Ihnen verschiedene Seminartermine und die Seminarorte Düsseldorf, München und Berlin zur Wahl. Im Online-Campus können Sie sich bequem für den jeweils für Sie optimal passenden Termin anmelden.

AppZusätzlich haben Sie mit unserer App immer und überall Zugriff auf Ihr Studium. Sie können sich in den Online-Campus einloggen, Termine und Nachrichten verwalten und sich mit unserer Quiz-Funktion auf Prüfungen vorbereiten.

Zielgruppe der Weiterbildung

  • Hotelkaufleute
  • Hotelfachleute
  • Restaurantfachleute und -fachkräfte
  • Köche
  • Mitarbeiter aus dem Gastgewerbe
  • Quereinsteiger

Teilnahmevoraussetzungen

  • Schulabschluss und abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • (Fach-) Hochschulreife oder
  • mehrjährige Berufserfahrung

Dauer & Beginn

Die Weiterbildung Hotelbetriebswirt dauert 18 Monate und startet in Düsseldorf, München und Berlin jeweils im Januar, April, Juli und Oktober.

Und auch wenn Sie mehr Zeit brauchen oder eine Pause einlegen müssen: kein Problem. Nach Ablauf der regulären Weiterbildungsdauer sichern wir Ihnen einen kostenfreien 9-monatigen Betreuungszeitraum zu, in dem Sie weiter Zugriff auf Ihren Online-Campus haben und sich mit Fragen jederzeit bei uns melden können.

Kosten

Die Studiengebühren betragen:

Inkl. gedruckter Studienhefte:

  • 18 monatliche Raten à 158,00 €
  • gesamt: 2.844,00 €

Digitale Studienhefte:

  • 18 monatliche Raten à 145,00 €
  • gesamt: 2.610,00 €

Hinzu kommt eine Prüfungsgebühr in Höhe von 150,00 €.

Informieren Sie sich bitte auch über die Ermäßigungs- und Finanzierungsmöglichkeiten.

Die Weiterbildung Hotelbetriebswirt ist nach AZAV zugelassen. Für den nächsten Starttermin wurde noch keine Maßnahmennummer beantragt. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, damit wir für Ihren gewünschten Starttermin eine neue Maßnahmennummer beantragen.

*Wenn Sie sich bis zum Sommeranfang am 21. Juni 2018 für den Juli-Kurs anmelden, erhalten Sie automatisch eine Ermäßigung von 300,- Euro!

Alternativen & Spezialisierungen

Sie sind sich unsicher, welches unserer Bildungsangebote – wie z.B. Fachwirt im Gastgewerbe (IHK), Hotelökonom (FH) oder Bachelor Hotel Management (B.A.) – das richtige für Sie ist?

Auf der Seite "Hotelmanagement studieren" bieten wir Ihnen einen Vergleich unserer Angebote.
Selbstverständlich beraten wir Sie auch gerne persönlich, um die geeignete Qualifikation für Sie zu finden. Rufen Sie uns einfach unter der kostenfreien Bildungshotline 0800 478 0800 an.

 

Für Absolventen des Fernstudiums Hotelbetriebswirt bieten wir weitere interessante Aufbaumodule an:

Anrechnung Anrechnung

Der Abschluss "Hotelbetriebswirt" ist anrechenbar auf den Bachelor Hotel Management.
Sparen Sie Zeit und Geld

Video
0:00 / 0:00

IST-Absolvent Phillip Klein ist mittlerweile als Hoteldirektor im Hotel Schloss Rheinhartshausen tätig. Im Video berichtet er von den Vorteilen seines Fernstudiums.

Kursvergleich Kursvergleich Hotelmanagement studieren

Sie sind sich unsicher, welches unserer Bildungsangebote das richtige für Sie ist? Auf der Seite "Hotelmanagement studieren" bieten wir Ihnen einen Vergleich unserer Angebote.

Das sagt...
  • Alexander Aisenbrey

    Alexander Aisenbrey
    Geschäftsführer „Der Öschberghof“ in Donaueschingen:

    Mehr lesen
  • Jürgen Gangl

    Jürgen Gangl
    Vorsitzender der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e.V. (HDV) und Direktor des Hotels Park Inn ...

    Mehr lesen
  • Ingo C. Peters

    Ingo C. Peters
    Vorsitzender der Selektion Deutscher Luxushotels und Direktor des Fairmont Hotels Vier Jahreszeiten:

    Mehr lesen
  • Oliver Fudickar

    Oliver Fudickar
    Corporate Director Food & Beverage der arcona HOTELS & RESORTS

    Mehr lesen
  • Arne Johannsen

    Arne Johannsen
    General Manager bei AIDA Cruises

    Mehr lesen
    

Erfolgsstorys

  • Florence Ambrosius absolviert den Studiengang "Hotel Management (B.A.)"

    Die Gangway steil nach oben
    Florence Ambrosius ist Chief Purser (Zahlmeisterin) an Bord der AIDA-Flotte. Ohne sie verlässt kein ...

    Mehr lesen
  • „Nach dieser Weiterbildung ist noch nicht Schluss!"
    Kerstin Reinhard ist eine echte Powerfrau. Sie ist Hotelkauffrau, Fachwirtin für Marketing & ...

    Mehr lesen
  • „Ich musste wieder lernen zu lernen“

    „Ich musste wieder lernen zu lernen“
    Arne Johannsen liebt die Herausforderung. Und er liebt es, zur See zu fahren. Seit rund 10 Jahren ...

    Mehr lesen
    
Dozenten
Ralf Birkenfeld Ralf Birkenfeld Detailinfos
Bernd Brittner Bernd Brittner Detailinfos
Hadi Hafez Hadi Hafez Detailinfos
Kai Glaesner Kai Glaesner Detailinfos
Manfred Henninger Manfred Henninger Detailinfos
Florian Ax Florian Ax Detailinfos
Rainer Lagemann Rainer Lagemann
Robert Cordes Robert Cordes Detailinfos
Ellen Wagner Ellen Wagner Detailinfos
Beraterteam Tourismus
Wir beraten Sie gern!

IST-Bildungshotline:

0800 478 0800
(deutschlandweit kostenfrei)
Mail tourismus@ist.de Info Informationen zum Team

FAQs

Wo und in welchen Positionen arbeiten Hotelbetriebswirte?

In der berufsbegleitenden Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt lernen die Teilnehmer, wie sie die Kundenzufriedenheit erhöhen, Hotels bestmöglich auslasten und die einzelnen Abteilungen erfolgreich leiten. Hotelbetriebswirte arbeiten häufig in führenden Positionen, beispielsweise als Hotelmanager oder als Sales- oder Revenue-Manager. Auch gehobene Tätigkeiten in gastronomischen Betrieben und in der Tourismusbranche sowie in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sind als Hotelbetriebswirt möglich.

Welche Inhalte werden im Fernstudium zum Hotelbetriebswirt vermittelt?

Hotelbetriebswirte lernen in dieser Hotelfach-Weiterbildung die für ihre späteren Tätigkeiten wichtigen Soft Skills und umfangreiche betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Dazu zählen die Themenfelder Unternehmensführung, Recht und Personalmanagement. Zusätzlich steht spezifisches Fachwissen für die Hotellerie im Lehrplan: Grundlagen des Hotelmanagements, Qualitäts- und Kundenmanagement, Projektmanagement, Hotelorganisation, Branchenrecht, Veranstaltungsorganisation, Hotelmarketing, EDV, Vertriebssysteme, Vertriebsorganisation und strategisches Vertriebsmanagement in der Hotellerie, Sales Force in der Hotellerie, F&B-Management und Kundenzufriedenheit.

Für wen ist die Weiterbildung Hotelbetriebswirt geeignet?

Das IST-Diplom Hotelbetriebswirt eignet sich für Hotelkaufleute, Hotelfachleute, Restaurantfachleute und -fachkräfte sowie für Köche und Quereinsteiger, die im Hotelmanagement arbeiten möchten.

Welche Vorkenntnisse brauche ich?

Um die berufsbegleitende Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt zu belegen, brauchen die Teilnehmer einen Schulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung. Alternativ reichen auch die (Fach-)Hochschulreife oder eine mehrjährige Berufserfahrung. Branchenspezifische Berufserfahrung oder branchenspezifische Qualifikationen sind nicht nötig. Dadurch eignet sich diese Hotel-Weiterbildung auch gut für Quereinsteiger.

Wie bekomme ich einen Job als Hotelbetriebswirt?

Die Hotel- und Tourismusbranche wächst seit Jahren und bietet daher sehr gute Jobaussichten. Durch das Wachstum steigt auch der Bedarf an entsprechend ausgebildeten Hotelbetriebswirten. Auf Joborama.de, der Jobbörse des IST, finden unsere Absolventen zahlreiche Stellenausschreibungen und passende Arbeitgeber. Auch Initiativbewerbungen sind in der Branche durchaus üblich – und mit dem IST-Diplom Hotelbetriebswirt auch sehr aussichtsreich, wie viele unserer Absolventen bereits erfahren haben.

Was verdient ein Hotelbetriebswirt?

Wie in jedem Berufsfeld gibt es eine große Preisspanne, abhängig von der eigenen Person und dem eigenen Lebenslauf, der Stadt, in der man arbeitet, und dem jeweiligen Arbeitgeber. Die Plattform Gehaltsvergleich.de gibt für Hotelbetriebswirte eine Gehaltsspanne von 1.700 bis 5.500 Euro an. Das Gehalt steigt in der Regel mit der Berufserfahrung sowie der Größe und dem Erfolg des Hotels, in dem man arbeitet.

Welche Karrieremöglichkeiten habe ich nach dem Fernstudium zum Hotelbetriebswirt?

Absolventen des berufsbegleitenden Fernstudiums zum Hotelbetriebswirt können am IST verschiedene interessante Aufbaumodule zur Spezialisierung wählen. Dazu zählen zum Beispiel „Gastronomiebetriebswirt“ und „Wellness- und Spamanagement“. Alternativ können Interessenten der Weiterbildung auch an der IST-Hochschule für Management den Bachelor-Studiengang „Hotel Management“ oder das Hochschulzertifikat „Hotelökonom“ absolvieren.

Was ist Revenue Management?

Revenue Management umfasst die Vermarktung und Steuerung freier Kapazitäten der Hotelzimmer, um eine Gewinnmaximierung zu erreichen. Beispielsweise durch Preisdifferenzierung im Hinblick auf die unterschiedliche Zahlungsbereitschaft verschiedener Zielgruppen. Zum Revenue Management bietet die IST-Hochschule für Management ein eigenes Hochschulzertifikat an.

Wie ist der Hotelbetriebswirt in der Branche angesehen?

Das IST-Studieninstitut ist schon seit über 20 Jahren in der Hotelbranche bekannt und zahlreiche renommierte Partnerunternehmen wie die Selektion deutscher Luxushotels oder Robinson arbeiten schon seit vielen Jahren mit uns zusammen. Die Weiterbildung Hotelbetriebswirt ist von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen (Zulassungs-Nr. 7175507). Das IST-Diplom ist in der Branche hoch angesehen und öffnet viele Karriere-Türen.

Welche Bezahl- und Fördermöglichkeiten gibt es?

Die Studiengebühren werden bei uns grundsätzlich in monatlichen Raten bezahlt. Teilnehmer, die auf die Zusendung von gedruckten Studienheften verzichtet, können fünf Prozent der Studiengebühren sparen. Wer die komplette Gebühr im Voraus zahlt, spart zusätzlich drei Prozent Skonto. Die Weiterbildung ist nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zugelassen, so dass wir zur Annahme eines Bildungsgutscheins berechtigt sind. Auf unserer Webseite finden Sie weitere Informationen zu unseren Fördermöglichkeiten.