26.07.2021

„Ich werde Menschen gesundes Travelfood anbieten.“

Katja Kaden ist eine echte Powerfrau mit viel Energie, einem klaren Ziel und einem starken Willen. Neben drei Jobs, Selbstständigkeit und Familie wuppt sie noch die Weiterbildung „Ernährungscoach“. Und warum? „Um die Welt ein bisschen gesünder zu machen.“

IST:  Sie sind von Hause aus Bauzeichnerin, arbeiten im Praxismanagement einer Physiotherapieeinrichtung sowie in der Buchhaltung einer Steuerberatungskanzlei und vermieten Ferienwohnungen in Wyk auf Föhr. Darüber hinaus sind Sie selbstständige Ernährungsberaterin. Wie passt das alles zusammen?
Katja Kaden (lacht)
: Ja, eine bunte Mischung habe ich da. Ursprünglich wollte ich ins Bauwesen und habe sogar angefangen, zu studieren. Aber relativ schnell habe ich erkannt, dass der Job der Bau-Ingenieurin für mich doch nicht in Frage kam. Ich habe dann eine Ausbildung zur Bauzeichnerin gemacht und auch vier Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Das lag nahe. Aber mein Interesse galt schon immer den Gesundheitsthemen. Aus diesem Grunde habe ich schon 1998 eine Weiterbildung am IST begonnen, aus Zeitgründen aber abbrechen müssen.

IST: Vor gut anderthalb Jahren haben Sie sich dann aber erneut für eine Weiterbildung am IST entschieden und auch abgeschlossen. Das war die Weiterbildung zur Ernährungsberater/-in. Hinzu kam dann noch die Weiterbildung „Ernährungscoach“, mit der Sie nun auch fast fertig sind. Aber es gab eine IST-Pause von gut 20 Jahren. Was haben Sie denn in dieser Zeit gemacht?
Kaden:
IST-Pause, ja, so kann man es auch nennen. Aber Sie können mir glauben, ich hatte gut zu tun. Ich habe zwei Kinder bekommen, habe mich beruflich neu orientieren müssen und bin seit vielen Jahren als Buchhalterin und Praxismanagerin tätig. Außerdem kümmere ich mich mit viel Freude um die Vermietung von Ferienwohnungen. Aber meine Leidenschaft für die Gesundheit war immer präsent. Es ist ja auch nicht so, dass ich keine Weiterbildungen besucht hätte in all den Jahren. Aber jetzt war die Zeit reif für mehr Wissen im Bereich Ernährung.

IST: Warum?
Kaden:
Durch meine Kinder habe ich mich erstmals intensiver mit dem Thema „Ernährung“ beschäftigt, da mir bis dato nicht klar war, dass das heutige Angebot für Kinder bei Weitem nicht mehr dem gesunden Ernährungsstil meiner Generation entspricht. Außerdem finde ich das Angebot doch sehr fragwürdig, welches den jungen Müttern da angeboten wird. Von der Werbung mag ich gar nicht reden. So kam es, dass ich 2019 meine eigene Beratungsfirma „Basibox“ gegründet habe, deren Schwerpunkt die Ernährungs-Beratung und Entwicklung gesunden Travelfoods sein wird.

IST: Wie vereinbaren Sie denn all Ihre verschiedenen beruflichen Aufgaben miteinander?
Kaden:
Ich arbeite momentan nur nebenberuflich an diesem Projekt, da ich noch nicht davon leben kann und meine Ausbildung auch noch nicht ganz abgeschlossen ist. Aber ich habe den festen Willen, Menschen, die auf Essen unterwegs angewiesen sind, ein gesundes Angebot zu liefern. Mit anderen Worten, das berühmte gelbe M soll dem grünen B (Basibox) weichen. (lacht) Aber im Ernst, ein Angebot an dieser Stelle ist längst wünschenswert.

IST: Sie haben Großes vor. Man merkt, dass Sie sich wirklich für dieses Thema begeistern.
Kaden:
Und wie! Meine Begeisterung für diese Themen ist unerschöpflich. Jeden Tag stehe ich auf und brenne für diese Sache. Der Bedarf ist riesig. Die Klienten, die ich bisher in Beratung hatte, sind so dankbar Empfehlungen zu bekommen, die über die klassische Ernährungsberatung hinaus gehen.

IST: Sie verfügen ja bereits über mehrere Ausbildungen im Ernährungsbereich. Dennoch haben Sie sich für eine Weiterbildung am IST entschieden. Was konnten Sie hier noch lernen?
Kaden:
Jede Menge! Ich habe durch die Ausbildung ein breites Wissen erhalten. Viele Fassetten rund um die Ernährung wurden mir eröffnet, die ich noch nicht kannte. Und täglich greife ich auf die hier erworbenen Kenntnisse zurück: wie die Berechnung des BMI, Kalorienzufuhr, Aspekte rund um die Themen „Low carb“ oder „low fat“, Auswertung von Ernährungsprotokollen, Lebensmittelauswahl bei Allergien und Unverträglichkeiten. Nur, um ein paar Dinge zu nennen. Bisher habe ich alles brauchen können, was für die Praxis wichtig ist.

IST: Würden Sie diese Weiterbildung weiterempfehlen?
Kaden:
Ja! Da ich zukünftig gut ausgebildete Mitarbeiter brauchen werde. Und jedem, der für dieses Thema brennt und bereit ist, diese Welt da draußen ein bisschen gesünder zu machen.

Wir wünschen Katja Kaden alles Gute für die Zukunft. Alle Informationen zu unseren Weiterbildungen im Ernährungsbereich finden Sie hier.