AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bei Absendung des Anmeldeformulars bei der Online-Anmeldung durch den Vertragspartner und der Annahme des Angebots durch die IST-Studieninstitut GmbH, im Folgenden IST genannt, kommt zu dem in der Anmeldebestätigung genannten Beginn zwischen den Parteien ein Vertrag zustande. Das Anmeldeformular muss dem IST bis zum 20. des Vormonats des gewünschten Kursbeginns zugehen (sofern im Folgenden nicht anders angegeben). Für diesen Vertrag gelten nachfolgende Geschäftsbedingungen des IST.


§ 1 Geltung der Bildungsangebote
Die Bildungsangebote des IST verstehen sich als Fort- bzw. Weiterbildung und sollen dem Teilnehmer im jeweiligen Ausbildungsbereich praxisnahes Wissen für das Berufsleben vermitteln.

§ 2 a Vertragsinhalt der IHK-Fachwirtkurse, IST-Diplom-, Zertifikats- und Lizenzkurse sowie der Weiterbildungen mit frei wählbaren Seminarterminen (Aufbaumodule siehe § 2b und Einzelseminare § 7)
(1) Mit Abschluss des Vertrags verpflichtet sich das IST, dem Vertragspartner/Kursteilnehmer das Lehrmaterial in monatlichen Abständen portofrei zu liefern oder im Internet zur Verfügung zu stellen. Bei Fernunterricht mit Seminaranteil erhalten die Kursteilnehmer in den Monaten, in denen die Seminare stattfinden, keine Studienhefte. Weiterhin verpflichtet sich das IST, die Seminarvoraussetzungen zu schaffen, den Lernerfolg zu überwachen, insbesondere die eingesandten Arbeiten in angemessener Zeit sorgfältig zu korrigieren, und dem Kursteilnehmer diejenigen Anleitungen zu geben, die er erkennbar benötigt.
(2) Sofern der Teilnehmer eine Weiterbildung mit frei wählbaren Seminarterminen absolviert, bekommt er seine Weiterbildungsunterlagen in einzelnen Paketen. Jedes Seminar kann nur einmal gebucht werden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Lehrgangsbeschreibung. Unabhängig vom Zugang der Studienhefte oder dem Besuch der Seminare ist das Entgelt in Höhe der angegebenen monatlichen Raten zu zahlen. Nach Abschluss der Weiterbildung hat der Vertragspartner Anspruch auf einen kostenfreien Betreuungszeitraum von neun Monaten. Der Betreuungszeitraum kann gegen Zahlung einer Gebühr von 250,– Euro für 6 Monate verlängert werden.
(3) Der Vertragspartner ist verpflichtet, die vereinbarte Vergütung zu leisten. Die Vergütung ist in monatlichen Teilleistungen jeweils zum 1. Bankgeschäft eines Monats zu entrichten. Der Vertragspartner erteilt ein entsprechendes SEPA-Mandat. Andere Zahlungsmodalitäten müssen mit dem IST schriftlich vereinbart werden. Die im Anmeldeformular genannten Gebühren werden während der Laufzeit des Vertrags nicht erhöht.
(4) Von den Vorschriften der Absätze (1) und (3) kann abgewichen werden, wenn der Vertragspartner die Lieferung in anderen als den vereinbarten Zeitabständen verlangt oder soweit die Vertragsparteien vereinbart haben, dass auf Verlangen des Kursteilnehmers das Lehrmaterial in kürzeren oder längeren als den vereinbarten Zeitabständen zu liefern ist und die Änderung der Teilleistungen wegen der Änderung der Zeitabstände angemessen ist.
(5) Der Vertragspartner bleibt, unabhängig von Leistungen Dritter, Gebührenschuldner des IST. Ist der Vertragspartner mit der Bezahlung der Gebühren im Rückstand und muss gemahnt werden, werden Mahngebühren fällig. Weiterhin behält sich das IST vor, Verzugszinsen zu berechnen. Das IST kann diejenigen Kursteilnehmer mit einem Versandstopp für Lehrmaterial belegen, die eine oder mehr Monatsraten in Verzug sind. Der Versandstopp wird erst aufgehoben, wenn alle Verbindlichkeiten beglichen sind. Sind Lehrgangsgebühren und/oder Prüfungsgebühren nicht rechtzeitig und vollständig gezahlt, wird der Kursteilnehmer nicht zur Abschlussprüfung zugelassen und erhält weder IST-Diplom, Lizenz, Zertifikat noch Zeugnis. Ist der Kursteilnehmer nicht der Vertragspartner, kann er unter Fortzahlung der Gebühren seine Weiterbildung fortsetzen. Es ist ein neuer Vertrag zu schließen. Das IST muss diesen Vertrag nur dann abschließen, wenn alle fälligen Raten gezahlt sind. Für diesen Fall tritt das IST alle Rechte gegen den Vertragspartner an den Kursteilnehmer ab.
(6) Der Vertragspartner/Kursteilnehmer ist verpflichtet, dem IST eine Nichtbereitstellung des Lehrmaterials über die deutschlandweit unentgeltliche Service-Nr. 0800 4780800 anzuzeigen. Für Anrufe aus dem Ausland gilt die Telefonnummer +49 211 86668-0. Nach dieser Anzeige wird das betreffende Lehrmaterial nochmals unentgeltlich zur Verfügung gestellt.
(7) Im Rahmen der Weiterbildungen entstehen dem Kursteilnehmer durch die Nutzung von Fernkommunikationsmitteln keine Kosten, die über die Grundtarife, mit denen der Kursteilnehmer rechnen muss, hinausgehen.
(8) Die Mindestlaufzeit des Vertrags beträgt bei IST-Diplomkursen und IHK-Fachwirt-Weiterbildungen 6 Monate.

§ 2b Vertragsinhalt der Aufbaumodule für IST-Absolventen (für Einzelseminare gilt § 7)
(1) Mit Abschluss des Vertrags verpflichtet sich das IST, dem Vertragspartner/Kursteilnehmer das erste Studienheft portofrei zu liefern oder im Internet zur Verfügung zu stellen. Zu Beginn des Folgemonats stellt das IST das übrige Lehrmaterial bereit, sofern der Vertragspartner nicht von seinem Widerrufsrecht (s. § 44) Gebrauch gemacht hat. Weiterhin verpflichtet sich das IST, im vereinbarten
Betreuungszeitraum den Lernerfolg zu überwachen, die eingesandten Arbeiten in angemessener Zeit sorgfältig zu korrigieren, dem Kursteilnehmer diejenigen Anleitungen zu geben, die er erkennbar benötigt und bei Aufbaumodulen mit Seminaranteilen die Seminarvoraussetzungen zu schaffen.
(2) Der Vertragspartner ist verpflichtet, die vereinbarte Vergütung zu leisten. Die Vergütung ist fällig zum 1. Bankgeschäftstag des dem Weiterbildungsbeginn folgenden Monats. Teilleistungen braucht das IST nicht zu akzeptieren. Der Vertragspartner erteilt eine entsprechende Einzugsermächtigung.
(3) Der Vertragspartner bleibt, unabhängig von Leistungen Dritter, Gebührenschuldner des IST. Ist der Vertragspartner mit der Bezahlung der Gebühren im Rückstand und muss gemahnt werden, werden Mahngebühren fällig. Weiterhin behält sich das IST vor, Verzugszinsen zu berechnen. Sind Lehrgangsgebühren und/oder Prüfungsgebühren nicht rechtzeitig und vollständig gezahlt, wird der
Kursteilnehmer nicht zur Abschlussprüfung zugelassen und erhält weder IST-Diplom, Lizenz, Zertifikat noch Zeugnis. Ist der Kursteilnehmer nicht der Vertragspartner, kann er unter Fortzahlung der Gebühren seinen Kurs fortsetzen. Es ist ein neuer Vertrag zu schließen. Das IST muss diesen Vertrag nur dann abschließen, wenn alle fälligen Raten gezahlt sind. Für diesen Fall tritt das IST alle Rechte gegen den Vertragspartner an den Kursteilnehmer ab.
(4) Der Vertragspartner/Kursteilnehmer ist verpflichtet, dem IST eine Nichtbereitstellung des Lehrmaterials über die deutschlandweit unentgeltliche Service-Nr. 0800 4780800 anzuzeigen. Für Anrufe aus dem Ausland gilt die Telefonnummer +49 211 86668-0. Nach dieser Anzeige wird das betreffende Lehrmaterial nochmals unentgeltlich bereitgestellt.
(5) Im Rahmen der Weiterbildungen entstehen dem Kursteilnehmer durch die Nutzung von Fernkommunikationsmitteln keine Kosten, die über die Grundtarife, mit denen der Kursteilnehmer rechnen muss, hinausgehen.
(6) Die Mindestlaufzeit des Vertrags beträgt bei IST-Aufbaumodulen 2 Monate.

§ 3 Ankündigungsfrist/Fälligkeit
Die Vergütung ist in Teilleistungen fällig jeweils zum 1. Bankgeschäftstag eines Monats. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Zahlungsverlaufsplan, der Ihnen mit der Anmeldebestätigung überreicht wird und den Sie stets in Ihrem Log-in-Bereich einsehen können. Zum Fälligkeitstermin erfolgt der Einzug per Lastschrift, sofern ein SEPA-Mandat erteilt wurde. Die Frist für die Vorabankündigung (Pre-Notification) wird sowohl für den erstmaligen Einzug wie auch für jeden folgenden Einzug auf einen Tag verkürzt. Der Teilnehmer sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund der Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zulasten des Teilnehmers, solange die Nichteinlösung oder Rückbuchung nicht durch das IST verursacht wurde.

§ 4 Widerruf/Kündigung des Vertrags (für Einzelseminare gilt § 7)
(1) Spätestens 21 Tage nach Erhalt des ersten Lehrmaterials bzw. dessen Freischaltung im Internet (bei Kursen, die mit einem Seminar beginnen, nach Ablauf des ersten Seminars) kann der Vertragspartner seine Anmeldung gegenüber der IST-Studieninstitut GmbH, Erkrather Straße 220 a–c, D-40233 Düsseldorf, ohne Angabe von Gründen formlos durch ausdrückliche Erklärung widerrufen. Vorzeitig gezahlte Gebühren werden in diesem Fall in voller Höhe erstattet. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Widerrufsbelehrung.
(2) Dieser Vertrag hat eine Mindestlaufzeit von 6 Monaten. Der Vertragspartner kann den Vertrag mit dem IST über eine Weiterbildung ohne Angabe von Gründen erstmals zum Ablauf des ersten Halbjahres nach Vertragsabschluss mit einer Frist von sechs Wochen kündigen, danach jederzeit mit einer Frist von drei Monaten. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Die Gebühren sind bis zum Ende der Kündigungsfrist zu entrichten.
(3) Das Recht des Vertragspartners und des IST, den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund zur Kündigung liegt für das IST dann vor, wenn der Vertragspartner trotz letzter Mahnung und Fristsetzung die rückständigen Gebühren und Kosten nicht innerhalb der gesetzten Frist ausgleicht. Der Vertragspartner wird in der letzten Mahnung auf die Kündigungsmöglichkeit hingewiesen. Im Fall der Kündigung erhält der Vertragspartner alle Leistungen des IST bis zur Beendigung des Vertrags.
(4) Im Falle einer Kündigung hat der Vertragspartner nur den Anteil der Gebühren zu entrichten, der dem Wert der Leistungen des Veranstalters entspricht.

§ 5 Ausfall und Absage von Terminen
Das IST behält sich vor, eine geplante Weiterbildung oder begleitende Seminartermine aus wichtigen, von ihm nicht zu vertretenden Gründen kurzfristig zu verschieben, zu unterbrechen oder ausfallen zu lassen. Bereits gezahlte Gebühren, für die noch keine Leistung erbracht wurde, werden in diesem Fall zurückerstattet.

§ 6 Technische Anforderung für die Nutzung des Online-Campus
Unsere Studienangebote können Sie auch online nutzen (Online-Campus). Sie benötigen dazu einen PC mit dem Betriebssystem Microsoft Windows, einen Internetzugang und eine aktuelle Version der Browser „Firefox“ oder „Internet Explorer“. Cookies und Java Script müssen aktiviert sein. Eine DSL-Leitung wird empfohlen. Sollten Sie nicht über diese technischen Voraussetzungen verfügen, kann es zu Beeinträchtigungen der Nutzung kommen. In einzelnen Fällen kann die Nutzung insgesamt unmöglich sein. Das IST übernimmt keinerlei Haftung oder Gewährleistung für die Nutzung des Online-Campus, sofern die vorgenannten Voraussetzungen nicht erfüllt sind.

§ 7 Vertragsinhalt der Einzelseminare
(1) Die Anmeldung muss spätestens 6 Wochen vor Kursbeginn beim IST eingegangen sein und ist mit der schriftlichen Anmeldebestätigung vom IST verbindlich.
(2) Die Platzreservierung erfolgt nach Posteingangs-datum.
(3) Die Teilnahmegebühr wird fällig zum 1. Bankgeschäftstag des Monats, in dem das Seminar stattfindet. Die Zahlung erfolgt durch Überweisung oder per SEPA-Mandat.
(4) Änderungen der Kursprogramme und der Kursleiter behält sich das IST vor.
(5) Das IST hat das Recht, die Kurse aus gegebenen Anlässen zu stornieren. Nach entsprechender Benachrichtigung durch das IST erhält der Vertragspartner bereits gezahlte Kursgebühren zurück.
(6) Rücktrittsgebühren:
(a) Bei Rücktritt des Vertragspartners bis 2 Wochen vor Kursbeginn fällt eine Bearbeitungsgebühr von 20% der Kursgebühr an. Die Geltendmachung eines weiteren Schadens bleibt vorbehalten.
(b) Bei späterem Rücktritt bzw. bei Nichterscheinen zur Veranstaltung muss die volle Kursgebühr bezahlt werden. Es kann generell ein Ersatzteilnehmer benannt werden.
(7) Wenn der Kurs aus Krankheitsgründen nicht besucht werden kann, hat der Teilnehmer nach Einreichung eines Attests die Möglichkeit, den Kurs zu einem nachfolgenden Termin nachzuholen.
(8) Es gelten die Kursgebühren laut der aktuellen IST-Preisliste.

§ 8 Zusicherungen und Angaben zur Person
(1) Der Vertragspartner sichert zu, die erforderlichen Zulassungsbedingungen für seine Weiterbildung zu erfüllen.
(2) Jeder Vertragspartner und Kursteilnehmer hat eine Änderung seiner Privat- oder Versandanschrift, Telefonnummer, eine Änderung seines Namens sowie eine Änderung in Bezug auf Status (Schüler, Student, Auszubildender, Bundesfreiwilligendienstleistender, Rentner, Geringverdiener und Arbeitssuchender) oder Bankverbindung dem IST unverzüglich schriftlich mitzuteilen.

§ 9 Vertragsbestandteile
Neben den allgemeinen Geschäftsbedingungen sind folgende Unterlagen Bestandteil des Vertrags:

  • die unterschriebene Anmeldung, einschließlich der dort genannten Gebühren
  • die jeweils gültige Prüfungsordnung bzw. bei Zertifikatskursen/Lizenzkursen der Leitfaden 
  • Zahlungsverlauf

§ 10 Unfallversicherung
(1) Gegen alle Unfälle während der Studienzeit, die sich auf direktem Wege zum und vom IST ereignen, sind die Kursteilnehmer im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung des IST versichert, soweit diese Unfallversicherung für den Schadenstatbestand zuständig ist.
(2) Schadensfälle, die im Zusammenhang mit dem Studium beim IST entstehen, sind dem IST umgehend zu melden.

§ 11 Schlussbestimmungen
Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

§ 12 Gerichtsstand
Soweit es sich um Fernunterricht handelt, ist der Gerichtsstand der Wohnort des Vertragspartners. Soweit gesetzlich zulässig, ist der Gerichtsstand Düsseldorf.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Stand 01/2016
Gebühren gelten für alle Anmeldungen für Kursstart in 2016
Bitte beachten Sie, dass Rabatte nicht kombinierbar sind (ausgenommen ist der Rabatt für die „online-gestützte“ Variante).