Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (IHK) Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (IHK)

Mit dem geprüften Wirtschaftsfachwirt (IHK) erwerben Sie flexibel und berufsbegleitend kaufmännischen Fachwissen und einen anerkannten öffentlich-rechtlichen Abschluss.

Mit dem geprüften Wirtschaftsfachwirt (IHK) erwerben Sie flexibel und berufsbegleitend kaufmännischen Fachwissen und einen anerkannten öffentlich-rechtlichen Abschluss.

Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt

Abschluss:Zertifikate
Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)


Inklusive:

  • Seminare und Lern-App zur Prüfungsvorbereitung
  • Onlinevorlesungen zu den Themen
    • Betriebswirtschaftslehre
    • Ideen- und Innovationsmanagement
    • Projektmanagement
    • Marketing und Kommunikation
    • Managementperspektiven
  • Bis zu 30 ECTS-Punkte

Wenn Sie eine allgemeine fachliche Qualifikation anstreben, erhalten Sie mit dem erfolgreichen Abschluss des Fernlehrgangs zum geprüften Wirtschaftsfachwirt / zur geprüften Wirtschaftsfachwirtin ein IST-Zertifikat. Das IHK-Zeugnis erhalten Sie nach bestandener Prüfung von der Industrie- und Handelskammer, auf die wir Sie im Rahmen dieser Weitebildung gezielt vorbereiten.

Staatlich zugelassener FernunterrichtDie Weiterbildung geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen (Zulassungs-Nr. Wirtschaftsbezogene Qualifikationen: 561607; Zulassungs-Nr. Handlungsspezifische Qualifikationen: 5112318).

Einführung und Ziel

Durch die Globalisierung und Digitalisierung werden wirtschaftlich denkende Allrounder immer wichtiger, die über organisatorische, betriebswirtschaftliche und vertriebliche Fachkenntnisse verfügen. Mit dieser Aufstiegsfortbildung erwerben Sie einen öffentlich-rechtlichen kaufmännischen Abschluss der Industrie- und Handelskammer und qualifizieren sich für leitende Positionen in Handels-, Industrie- oder Dienstleistungsunternehmen. Als Wirtschaftsfachwirt sind Sie Experte für betriebswirtschaftliche und unternehmerische Entscheidungen und qualifizieren sich für vielseitige Tätigkeiten im Management.  

Inhalte der Weiterbildung

Die Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt bereitet Sie durch eine Kombination aus betriebswirtschaftlichen und managementspezifischen Studieninhalten gezielt und praxisnah auf eine Führungsposition vor. Sie erweitern berufsbegleitend Ihre Kenntnisse zu Unternehmensführung, Recht und Steuern, Finanzbuchhaltung, Investition und Finanzierung, Marketing- und Vertriebsmanagement, Personalführung sowie Beschaffung und Logistik. Namhafte Dozenten aus der Wirtschaft vermitteln Ihnen praxisnahes Fachwissen, geben Tipps und stehen Ihnen in Seminaren beratend zur Seite. Wir bieten Ihnen zudem die Möglichkeit, an Praxistagen sowie verschiedenen Branchentreffen teilzunehmen und so Ihr persönliches Netzwerk zu erweitern. Um Sie bestmöglich auf die Prüfungen vorzubereiten, orientieren sich die Inhalte eng an dem Rahmenlehrplan der Industrie- und Handelskammer, stets ergänzt durch aktuelle Themen. Auch der zeitliche Ablauf wurde auf die Prüfungstermine der wirtschaftsbezogenen und handlungsspezifischen Abschlussprüfungen der IHK abgestimmt. Um sich auf die IHK-Prüfung bestmöglich vorzubereiten, ist es unumgänglich, an den angebotenen Präsenzphasen teilzunehmen und die Einsendeaufgaben zu bearbeiten.

Ausführliche Inhalte entnehmen Sie bitte dem Lehrplan Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (IHK).

Lehrplan

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

Volkswirtschaftslehre

Grundbegriffe der Volkswirtschaftslehre - volkswirtschaftliches Rechnungswesen - Konjunktur und Wirtschaftspolitik

Arbeitsmethodik

Zeitmanagement - Protokoll- und Berichtstechniken - Problemanalyse und Entscheidungsfindung - Kommunikationstechniken - Verhandlungs- und Verkaufstechniken

Betriebswirtschaftslehre I und II

Grundbegriffe und Abgrenzung der Betriebswirtschaftslehre - betriebliche Funktionen - Risikomanagement

Fallstudie 1 - VWL und BWL

Anwendungsbezogene Fallstudien zu ausgesuchten Themengebieten aus dem Bereich der Volks- und Betriebswirtschaftslehre

Rechnungswesen

Buchführung - Kosten- und Leistungsrechnung - Controlling - Steuern

Fallstudie 2 - Rechnungswesen

Anwendungsbezogene Fallstudien zu ausgesuchten Themengebieten aus dem Bereich Rechnungswesen

Recht und Steuern I und II

rechtliche Zusammenhänge - Schuldrecht - Sachrecht - Handelsgesetzbuch - Arbeitsrecht - Grundlagen und Grundbegriffe, Einkommenssteuer - Körperschaftssteuer - Umsatzsteuer - Gewerbesteuer - Bewertungsgesetz

Fallstudie 3 - Recht und Steuern I und II

Anwendungsbezogene Fallstudien zu ausgesuchten Themengebieten aus dem Bereich Recht und Steuern

Unternehmensführung

Aufgaben der Unternehmensführung - Phasen des Managementprozesses: von der Zielbildung zur Kontrolle - Aufbau und Organisation eines Unternehmens

Fallstudie 4 - Unternehmensführung

Anwendungsbezogene Fallstudien zu ausgesuchten Themengebieten aus dem Bereich der Unternehmensführung

Tipps und Tools zur Prüfungsvorbereitung

Vorbereitung IHK-Prüfung 1. Teil

Wiederholung der einzelnen Qualifikationsbereiche und Anwendung auf Situationen aus der beruflichen Praxis. Dauer: 5 Präsenztage

Handlungsfelder im Wirtschaftsbereich

Betriebliches Management I - III

Betriebliche Planungsprozesse - Organisations- und Personalentwicklung - Informationstechnologie - Wissensmanagement - Zeitmanagement - Projektmanagement - Gesprächs- und Kooperationstechniken

Investition und Finanzierung

Investitionsplanung und -rechnung - Finanzplanung und Ermittlung des Finanzbedarfs - Finanzierungsarten

Betriebliches Rechnungswesen und Controlling

Grundlagen und Ebenen des Controlling - Kostenrechnung - operative Planungs- und Kontrollinstrumente - Strategisches Controlling und Controllinginstrumente 

Logistik

Einkauf und Beschaffung - Materialwirtschaft und Lagerhaltung - Wertschöpfungskette - Aspekte der Rationalisierung - Spezielle Rechtsaspekte

Marketing und Vertrieb

Marketingplanung - Marketinginstrumentarium - Vertriebsmanagement - Internationale Geschäftsbeziehungen und Geschäftsentwicklung - Interkulturelle Kommunikation - Spezielle Rechtsaspekte

Mitarbeiterführung und Kommunikation I und II

Zusammenarbeit - Kommunikation - Kooperation - Mitarbeitergespräche - Konfliktmanagement - Mitarbeiterförderung - Ausbildung - Moderation von Projektgruppen - Präsentationstechniken

Vorbereitung IHK-Prüfung 2. Teil - Wirtschaft

Wiederholung der einzelnen Qualifikationsbereiche Investition und Finanzierung, Betriebliches Rechnungswesen und Controlling, Logistik sowie Marketing und Vertrieb. Anwendung auf Situationen aus der beruflichen Praxis. Dauer: 4 Präsenztage

Vorbereitung IHK-Prüfung 2. Teil - Fachgespräche + Betriebliches Management + Mitarbeiterführung und Kommunikation

Wiederholung der einzelnen Qualifikationsbereiche Betriebliches Management und Führung und Zusammenarbeit. Anwendung auf Situationen aus der beruflichen Praxis. Dauer: 4 Präsenztage

Legende: Lehrheft Präsenzphase Online-Vorlesung

Informationen zu unseren Lehrmethoden.

Seminartermine

TerminOrt
Vorbereitung IHK Prüfung 1. Teil
 23.01.2019-27.01.2019IST-Studieninstitut - Schwanenhöfe - Erkrather Str. 220 a-c, 40233 Düsseldorf
 12.02.2019-16.02.2019IST-Studieninstitut - Schwanenhöfe - Erkrather Str. 220 a-c, 40233 Düsseldorf
 27.08.2019-31.08.2019IST-Studieninstitut - Schwanenhöfe - Erkrather Str. 220 a-c, 40233 Düsseldorf
 10.09.2019-14.09.2019IST-Studieninstitut - Schwanenhöfe - Erkrather Str. 220 a-c, 40233 Düsseldorf

In Kooperation mit der Deutschen Bahn bieten wir Ihnen attraktive Sonderkonditionen für die An- und Abreise zu Seminaren und Prüfungen.

Vermittlungsformen

Die Inhalte der Weiterbildung Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (IHK) werden Ihnen vermittelt durch 16 Studienhefte und 3 mehrtägige Präsenzphasen. Die verpflichtenden Lehrgangsbestandteile werden durch zusätzliche Online-Vorlesungen ergänzt, in denen die Lehrinhalte vertieft und verdeutlicht werden. Durch die Kombination dieser Lehrmethoden können Sie sich die theoretischen Inhalte flexibel und berufsbegleitend aneignen und sich Ihre Lernzeiten selbst einteilen. Der Lernaufwand für das Selbststudium beträgt je nach Vorkenntnissen etwa 10 bis 12 Stunden pro Woche.

Die Studienhefte können Sie per Post zugesandt bekommen oder direkt im IST-Online-Campus herunterladen. Bei dieser "online-gestützten" Variante erhalten Sie eine monatliche Ermäßigung von 5% auf die Studiengebühr.

AppZusätzlich haben Sie mit unserer App immer und überall Zugriff auf Ihr Studium. Sie können sich in den Online-Campus einloggen, Termine und Nachrichten verwalten und sich mit unserer Quiz-Funktion auf Prüfungen vorbereiten.

Zielgruppe der Weiterbildung

Die Weiterbildung geprüfter Wirtschaftsfachwirt / geprüfte Wirtschaftsfachwirtin richtet sich an Mitarbeiter aller Branchen mit kaufmännischen, organisatorischen oder verwaltenden Aufgaben, die eine führende kaufmännische Tätigkeit anstreben. Dazu zählen u.a.

  • kaufmännische Sachbearbeiter
  • Assistenten, Bürokaufleute, Sekretäre
  • Buchhalter aus allen Branchen
  • Mitarbeiter aus betrieblichen Abteilungen wie beispielsweise Verwaltung, Einkauf, Projektmanagement, Controlling, Personal, Beschaffung oder Logistik.

Teilnahmevoraussetzung

  • Schulabschluss + abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • (Fach-)Hochschulreife
  • Kaufmännische Grundkenntnisse auf dem Niveau einer kaufmännischen Ausbildung

Es gelten die Zulassungsvoraussetzungen der IHK:

(1) Zulassungsvoraussetzung zu Teil 1 „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf
  • oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis (12 Monate)
  • oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis (24 Monate)
  • oder eine mindestens dreijährige Berufspraxis (36 Monate)

(2) Zulassungsvoraussetzung zu Teil 2 "Handlungsspezifische Qualifikationen":

Teil 1 muss abgelegt sein und folgende Berufspraxiszeiten müssen erbracht sein:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und ein Jahr Berufspraxis (12 Monate)
  • oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis (24 Monate)
  • oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis (36 Monate)
  • oder eine mindestens vierjährige Berufspraxis (48 Monate)

Die Berufspraxis soll im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines „Wirtschaftsfachwirtes IHK“/einer „Wirtschaftsfachwirtin IHK“ gemäß § 1 Absatz 2 der Rechtsverordnung haben.

 

 Bitte beachten Sie: Die Zulassungsvoraussetzungen müssen erst zum Zeitpunkt der IHK-Prüfung erfüllt sein. Sie können fehlende Praxis also auch parallel zur IST-Weiterbildung erwerben.

Dauer & Beginn

Die Weiterbildung Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (IHK) dauert 18 Monate und startet jeweils im Februar und August eines jeden Jahres.

Und auch wenn Sie mehr Zeit brauchen oder eine Pause einlegen müssen: kein Problem. Nach Ablauf der regulären Weiterbildungsdauer sichern wir Ihnen einen kostenfreien 9-monatigen Betreuungszeitraum zu, in dem Sie weiter Zugriff auf Ihren Online-Campus haben und sich mit Fragen jederzeit bei uns melden können.


Kosten

Die Studiengebühren betragen:

  • 18 monatliche Raten à 164,00 €
  • gesamt: 2.952,00 €

Informieren Sie sich bitte auch über die Ermäßigungs- und Finanzierungsmöglichkeiten.

Die IHK berechnet zudem Prüfungskosten, die von Ihnen direkt an die IHK zu zahlen sind.

Das sagt...
  • Gabriela Dannenberg

    Gabriela Dannenberg
    Inhaberin MANAGING THE CHAOS in Berlin:

    Mehr lesen
  • Martin Lesny

    Martin Lesny
    Geprüfter Betriebswirt, Mitglied in mehreren IHK-Prüfungsausschüssen:

    Mehr lesen
    
Beraterteam Sport Kommunikation
Wir beraten Sie gern!

IST-Bildungshotline:

0800 478 0800
(deutschlandweit kostenfrei)
Mail kommunikation@ist.de Info Informationen zum Team

FAQs

Für wen ist das Fernstudium zum geprüften Wirtschaftsfachwirt geeignet?

Das Fernstudium richtet sich an alle, die sich für eine leitende Position in Handels-, Industrie- oder Dienstleistungsunternehmen qualifizieren wollen. Der Wirtschaftsfachwirt ist nicht auf eine bestimmte Branche beschränkt. Er kann branchenübergreifend in verschiedenen Positionen tätig sein und ist daher umfangreich ausgebildet. Wirtschaftsfachwirte sind Experten für unternehmerische Entscheidungen. Wer Spaß an kaufmännischen Aufgaben mitbringt und eine verantwortungsvolle Tätigkeit ausüben möchte, für den ist die Weiterbildung zum/zur geprüften Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) genau das richtige.

Ist ein Fernstudium das Richtige für mich?

Das Fernstudium zum Wirtschaftsfachwirt eignet sich für alle, die zeit- und ortsunabhängig lernen möchten. Mit unseren modernen Vermittlungsformen entscheiden Sie, wann und wo Sie lernen. Studienhefte und Online-Vorlesungen können bequem im Online-Campus abgerufen und jederzeit bearbeitet werden. Sie können sich über den Online-Campus zu Prüfungen an- und abmelden und Ihre Leistungen überprüfen. Auch die Praxis kommt nicht zu kurz. In der Präsenzphase werden Sie umfangreich auf die IHK-Prüfungen vorbereitet und absolvieren diese schließlich vor der Industrie und Handelskammer, um den öffentlich-rechtlichen-Abschluss zu erwerben.

Welche Lehrinhalte werden im Fernstudium zum geprüften Wirtschaftsfachwirt vermittelt?

Die Weiterbildung zum geprüften Wirtschaftsfachwirt gliedert sich in die Teilbereiche wirtschaftsbezogenen Qualifikationen und Handlungsfelder im Wirtschaftsbereich. Betriebswirtschaftliche Aspekte sowie kaufmännische Aufgaben im Rechnungswesen, Controlling und betrieblichen Management sind ebenso Inhalte des Fernstudiums wie die Vermittlung von Marketing- und Vertriebs-Know-how. Der/die Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) kann branchenübergreifend eingesetzt werden. Logistische Themengebiete werden daher ebenso behandelt wie Grundlagen zur Unternehmensführung.

Was sind die Tätigkeitsfelder eines Wirtschaftsfachwirts?

Der Wirtschaftsfachwirt ist ein Allrounder, der in der Lage ist, unternehmerische Prozesse eigenständig zu planen und zu steuern. Er kann im Rechnungswesen und Controlling, aber auch im Marketing und Vertrieb, eingesetzt werden, um Werbemaßnahmen zu planen und Verkaufspreise zu kalkulieren. Im Personalwesen angestellt, ist der Wirtschaftsfachwirt eigenständig für die Planung des Personals zuständig, im Logistik-Segment kümmert er sich um die Materialwirtschaft und Lagerhaltung sowie den Einkauf. Aufgrund seiner Fachkenntnisse ist der Wirtschaftsfachwirt in allen möglichen Bereichen gefragt. Unter anderem können Wirtschaftsfachwirte in folgenden Branchen tätig werden:

  • Bauwesen
  • Hotellerie
  • Finanzdienstleistung
  • Handel
  • Automobilbranche
  • Lebensmittelindustrie
  • Maschinenbau
  • Pharmaunternehmen
  • Logistikunternehmen

Wie sind die Berufsaussichten?

Wirtschaftsfachwirte sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt. Da sie nicht auf einen bestimmten Wirtschaftszweig ausgerichtet sind, sondern vielseitig eingesetzt und branchenübergreifend tätig werden können, sind die Berufsaussichten sehr gut. Betriebswirtschaftliche und kaufmännische Kenntnisse sind in jedem Unternehmen gefragt. Die umfangreiche Kompetenz des geprüften Wirtschaftsfachwirts ist daher besonders wertvoll. Er bringt die nötige Führungskompetenz mit und überzeugt durch sein eigenständiges und verantwortungsvolles Handeln. Einer Karriere mit dem öffentlich-rechtlichen IHK-Abschluss zum/zur geprüften Wirtschaftsfachwirt/in steht damit nichts im Wege.

Welches Gehalt verdient ein Wirtschaftsfachwirt?

Das Gehalt ist stark von dem Unternehmen, der Branche und dem Einsatzgebiet des Wirtschaftsfachwirts abhängig. Auf gehalt.de wird daher eine Spanne zwischen 2172 Euro und 3087 Euro angegeben. Mit einer entsprechenden Weiterbildung und zugehöriger Berufserfahrung steigt das Gehalt und liegt entsprechend höher als beim Berufseinstieg.

Welche Bezahl- und Fördermöglichkeiten gibt es?

Die Studiengebühren werden bei uns grundsätzlich in monatlichen Raten bezahlt. Wer auf die Zusendung von gedruckten Studienheften verzichtet, kann 5% der Studiengebühren sparen. Wer die komplette Gebühr im Voraus bezahlt, kann zudem 3% Skonto abziehen. Auf unserer Webseite finden Sie weitere Informationen zu unseren Fördermöglichkeiten.