Fachbereich wählen
Archiv

08.11.2019

„Digital Sports & Entertainment“-Kongress: 15 IST-Studierende waren live mit dabei.

Netzwerken und Updates für 2020

TikTok, Konami, neue Anwendungen für Proficlubs und digitale Fanbindung: Auf dem „Digital Sports & Entertainment“-Kongress (DSE) im Berliner Steigenberger Hotel am Kanzleramt sind die neuesten Ideen und Innovationen im Sportmarkt vorgestellt worden. Mit dabei: 400 Teilnehmer, 50 Referenten, die IST-Bildungsexperten und 15 IST-Studenten.

„Wir haben gemeinsam mit unseren Studenten aus dem Fachbereich Sport & Management interessante Vorträge gehört und uns – was die Digitalisierung im Sportbusiness angeht – die Updates für 2020 abgeholt. Aber wichtiger noch: Wir haben viele gute Kontakte geknüpft“, erzählt IST-Bildungsexperte Philipp Biermann. Der DSE ist eine der größten Netzwerk-Gelegenheiten im Sportbusiness-Kalender und auch deswegen unter den Studenten sehr beliebt.


Mit dabei war auch Jan Melzer, der aktuell seinen dualen Bachelor in Sportbusiness Management an der IST-Hochschule absolviert: „Das war eine Super-Veranstaltung. Wir haben spannende Einblicke bekommen und viele gute Kontakte in die Branche geknüpft. Das ist viel wert und diese Praxiseinblicke, die das IST regelmäßig veranstaltet, sind sicherlich einer der großen Vorteile gegenüber anderen Hochschulen.“