IST-Herzensprojekte

Es gibt unzählige Hilfsorganisationen und Einrichtungen, die sich für die Verbesserung der Situation benachteiligter Menschen oder das Überleben ausgesetzter Tiere einsetzen. Hinter diesen Organisationen stehen Menschen, die sich mit hoher Motivation und unermüdlichem Einsatzwillen darum bemühen, die Welt ein bisschen besser und gerechter zu gestalten. Diesen Menschen gilt unsere Hochachtung. Deshalb unterstützen wir regelmäßig ausgesuchte Hilfsprojekte. Es sind IST-Herzensprojekte. In diesem Jahr unterstützen wir Initiativen unserer Studierenden. 

Weil jedes Kind eine Kindheit verdient

Alina Looß, „Kommunikationsmanagement“, bringt ihre Marketing- und Kommunikationskenntnisse in der Stiftung „UCC Orphanage“ in Sierra Leone ein – ein Waisenhaus, das von einem ehemaligen Kollegen gegründet wurde.

Weitere Informationen

Family of good hope

Sarah Leber, „Fitnesswissenschaft & Fitnessökonomie“, unterstützt in Tansania im Projekt „Familiy of good hope“ junge, alleinerziehende Mütter, die nach der Schwangerschaft nicht zurück in die Schule dürfen.

Weitere Informationen

Eine Welt für alle

Claudia Dragomir, „Eventmanagement“, engagiert sich im Arbeitskreis „Eine Welt Rheurdt“, der seit vielen Jahren die benachteiligten Ureinwohner der philippinischen Insel Mindoro unterstützt.

Weitere Informationen

Den Krankenhausalltag leichter machen

Nicht weniger wollen Daniel Schmidt, Sportbusiness Management, und seine Mitstreiter beim „Radio Klinikfunk Wiesbaden“ – einem komplett ehrenamtlich und gemeinnützig betriebenen Krankenhaussender der Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken in Wiesbaden.

Weitere Informationen

Faire Chance für junge Menschen

Emma Lu Befurt, „Sportbusiness Management“, möchte benachteiligten Menschen in Deutschland eine faire Chance in unserer Gesellschaft ermöglichen und engagiert sich deshalb für werdende Mütter und Familien in Not.

Weitere Informationen

Bewegung gegen den Corona-Blues

Florian Leisentritt, „Hotel Management“, ist Direktor des Hotels „Das Gewandhaus Dresden, Autograph Collection“ und unterstützt seit Jahren die Kirsten-Stiftung, die Profifußballer Ulf Kirsten nach seinem Rückzug aus dem aktiven Profisport gegründet hat.

Weitere Informationen

Hilfe für die Ärmsten

Ralf Biebeler, „Kommunikation & Medienmanagement“, engagiert sich im Verein „Damas Alemanas“ in Ecuador, der Frauen und Mädchen unterstützt, die Gewalt erfahren haben, missbraucht wurden und nicht genug Geld für Essen und Bildung haben.

Weitere Informationen

Asha21 – hope is rising

Nathalie Pfeifer, Studentin eines Brückenkurses im Fitnessbereich, hat im Verein „Asha21 –Hope is rising“ eine Patenschaft für ein Kind in Nepal übernommen und hofft, es im nächsten Jahr wieder besuchen zu können.

Weitere Informationen