Fachbereich wählen
Archiv

04.07.2003

Das Diplom zum Sportmanager (IST) in der Tasche – Michael Preetz beginnt seine neue Tätigkeit bei Hertha BSC Berlin

Nach 17 Jahren Profifußball wechselt der ehemalige Fußballnationalspieler und Torschützenkönig der Saison 1998/99 ins Management von Fußball-Bundesligist Hertha BSC Berlin.

Mit der bestandenen Abschlussprüfung des Fernstudiums zum Sportmanager (IST) beim IST-Studieninstitut für Sport, Freizeit und Touristik hat Herthas Ex-Kapitän nun die letzte Hürde für den erfolgreichen Start in einen neuen Lebensabschnitt bravourös absolviert. Mit dem Wechsel als Angestellter in den Sportmanagementbereich der Lizenzspielerabteilung von Hertha BSC verknüpft er die Erwartungen, in einem professionellen Arbeitsumfeld, das sich personell mittlererweile auf 65 hauptamtliche Mitarbeiter erstreckt, die andere Seite des Geschehens im Profifußball kennenzulernen. „Ich werde mich bei Hertha BSC zunächst um ein effizienteres Scouting-System kümmern“, erklärt der 35-jährige, „und hierzu ein Konzept für den Verein entwickeln. Darüber hinaus kann ich mir einen Überblick über alle möglichen Facetten des professionellen Sportmanagements verschaffen.“ Mit Hilfe des auf diesen Tätigkeitsbereich zugeschnittenen Fernstudiums „Sportmanagement“ beim IST-Studieninstitut für Sport, Freizeit und Touristik und aufgrund seiner hervorragenden Kontakte im Profifußball bringt Michael Preetz beste Voraussetzungen und Qualifikationen für sein Ziel mit, auf lange Sicht einmal Manager eines Bundesliga-Vereins zu werden. Nähere Informationen zum Fernstudium „Sportmanagement“ auf dieser Website.