Fachbereich wählen

08.10.2015

Prüfungsbeste vor der IHK: Wir gratulieren!

Jasmin Neidel hat am IST-Studieninstitut die Weiterbildung zur „Geprüften Tourismusfachwirtin (IHK)“ absolviert. Bei der anschließenden IHK-Prüfung schnitt sie sogar als Prüfungsbeste ab. Wir sind stolz auf unsere Absolventin und gratulieren ihr zu der herausragenden Leistung ganz herzlich!

Die 25-Jährige Meißnerin hat ihre Ausbildung zur „Kauffrau für Tourismus und Freizeit“ in einem Kurheilbad in der Lüneburger Heide abgeschlossen.

Dort war sie in der Gästebetreuung und später im Eventmanagement tätig. Heute arbeitet sie als Produktmanagerin bei der Lüneburger Heide GmbH. „Das Destinationsmarketing und den Deutschlandtourismus finde ich spannend, da er sich in einem stetigen Wandel befindet und enorm viel Potenzial bietet“, berichtet Jasmin Neidel. Neue Trends müssen hier schnell erkannt und zielgruppengenau umgesetzt werden. „Wie sagt man so schön“, lacht sie. „Der Wurm muss ja dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.“


Als Produktmanagerin arbeitet Neidel eng mit den Leistungsträgern, zum Beispiel Hotels, zusammen. Der Job ist kreativ, sie erfindet neue Reisen und macht sie für den Kunden buchbar. Dazu gehören im weitesten Sinne auch das Marketing und der Vertrieb. Neidels Spezialgebiet sind Wellnessreisen. „Ich bin viel unterwegs, schaue mir Hotels an und spreche mit den Leistungsträgern, um zu erfahren, was es Neues gibt und wie wir gemeinsam Produkte für die Kunden kreieren können“, erklärt sie. „Momentan erstelle ich den Wellnesskatalog für 2016, schreibe dafür Texte, organisiere Fotoshootings und schaue, welche Reisen wir im Katalog anbieten werden. Mein Job ist also sehr umfangreich und kein Tag gleicht dem anderen.“


Trotz des großen Arbeitspensums, das Jasmin Neidel zu bewältigen hat, entschied sie sich für die Weiterbildung „Geprüfte/-r Tourismusfachwirt/-in (IHK)“. Warum? „Den Abschluss habe ich für mich gemacht, das ist super für meinen Lebenslauf. In wenigen Tagen habe ich auch noch die Ausbildereignungsprüfung und danach möchte ich gerne noch den Betriebswirt machen.“


Nicht nur die Inhalte waren für Neidel für das gute Gelingen ihrer Prüfung wichtig. Sehr gut hat ihr gefallen, dass sie über den Online-Campus ständig Kontakt zu ihren Mit-Studierenden aufnehmen konnte. „So war das Fernstudium nicht anonym, sondern es gab eine Community, in der wir uns austauschen konnten. Aber auch die Mitarbeiter vom IST waren immer erreichbar. Ich hatte nämlich ein wenig Angst, dass man völlig allein vor dieser Herausforderung steht.“


U
nd nun hat sie als Jahrgangsbeste vor der IHK Düsseldorf die Prüfung abgelegt und ist im festlichen Rahmen für diese herausragende Leistung geehrt worden. Auf unsere Frage, wie es sich anfühlt, Prüfungsbeste zu sein, antwortet sie: „Ich bin schon ein bisschen stolz auf mich, das Studium und die Prüfung neben meinem Vollzeitjob so gut gemeistert zu haben. Manchmal war es wirklich stressig und vor allem vor der Prüfung habe ich mir oft frei genommen, um zu lernen. Nun bin ich glücklich, dass ich das Zeugnis und die Ehrung in den Händen halte.“


Wir wünschen Jasmin Neidel alles Gute für die Zukunft und finden, sie kann sehr stolz auf sich sein!


Weitere Informationen zur Weiterbildung „Geprüfte/-r Tourismusfachwirt/-in (IHK)“ finden Sie hier.