IST-Herzensprojekte: Kinder mit Handicap werden Golfer

herzensprojekte

Handicap? Richtig! Kinder, die die Theodor-Andresen-Schule, eine Förderschule für geistige Entwicklung in Düsseldorf, besuchen, sollen auch im nächsten Jahr die Chance haben, ihr persönliches Golf-Handicap zu verbessern.

„Na, ganz so ist es nicht,“ sagt IST-Prof. Felix Kempf und lacht. Er ist Vorsitzender der Schulpflegschaft und sein Sohn Riki besucht seit drei Jahren die Förderschule.

„An unserer Schule wird Sport in den verschiedensten Facetten in den Schulalltag eingebaut“, so Kempf. „Die Kinder ziehen enorm viel Selbstbewusstsein aus ihren sportlichen Erfolgen und manche machen dadurch beachtenswerte Entwicklungssprünge. Das ist uns Ansporn genug, weiterhin dafür zu sorgen, dass wertvolle Sportangebote erhalten bleiben.“

herzensprojekteIm vergangenen Jahr setzte er sich dafür ein, dass das bestehende Sportangebot erweitert wurde. Gemeinsam mit dem Deutschen Golf-Verband und dem Präsidenten des Behindertengolfclubs in Deutschland, Ralf Bockstedte, wurde eine einjährige Golf-AG initiiert. „Das Angebot wurde sehr positiv aufgenommen und wir wollen es im nächsten Jahr fortführen. Leider fehlen uns die finanziellen Möglichkeiten, um Ausrüstung, die bisher geliehen war, zu kaufen und Trainerstunden zu bezahlen“, so Kempf.

Wir freuen uns, einen kleinen Teil zur anstehenden Anschaffung der benötigten Snag-Schläger leisten zu können, damit die Schülerinnen und Schüler weiterhin die Chance haben, den Golfsport kennenzulernen.