03.05.2022

„Wir haben BGM professionell auf die Beine gestellt“

Sie optimiert die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter in ihrem Betrieb. Zu erleben, wie sich alles erfolgreich entwickelt und dass ihre Bemühungen Früchte tragen, motiviert Helga Knopf ungemein – und macht ihr einfach Spaß.

Seit vielen Jahren ist Helga Knopf bei Glen Dimplex Deutschland in Kulmbach, einem weltweit führenden Hersteller von Elektroheizungen und Kühlsystemen, Beauftragte für betriebliches Gesundheitsmanagement. Kürzlich ist sie gemeinsam mit ihren beiden Teamkollegen Dr. Benjamin Dörr und Christoph Zimmermann für ihre herausragenden Leistungen im betrieblichen Gesundheitsmanagement von der AOK Bayern mit dem Goldzertifikat „Gesundes Unternehmen“ ausgezeichnet worden. Zuvor hatte sie die Weiterbildung „Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“ am IST absolviert. Wir haben mit Helga Knopf über ihren spannenden Weg gesprochen.

IST: Ursprünglich sind Sie Arzthelferin sowie Heilpraktikerin für Psychotherapie und haben auch eine eigene Praxis geführt. Es ist offensichtlich, dass es Ihnen ein Anliegen ist, Menschen gesund zu erhalten. Wie kam es dann aber dazu, dass Sie 2017 als BGM-Beauftrage in das Unternehmen Glen Dimplex eingestiegen sind?
Helga Knopf:
Ich hatte damals neben meiner psychotherapeutischen Heilpraxis ein zweites Standbein als Arzthelferin in der Betriebsmedizin bei Glen Dimplex. Der damalige Personalchef fragte mich eines Tages, ob ich mir vorstellen könnte auch im Unternehmen psychologisch beratende Gespräche für die Mitarbeiter anzubieten. Nach und nach wurde ich die Anlaufstelle für gesundheitliche Themen. Mein Wissen und meine Erfahrung aus meiner sozialen und psychologischen Tätigkeit ergänzten sich prima mit den wirtschaftswissenschaftlichen Kompetenzen meines Kollegen Benjamin Dörr und bilden ein vielversprechendes Fundament für ein BGM in unserem Unternehmen.

Im Februar 2020 haben Sie sich für die Weiterbildung „Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“ am IST entschieden. Da waren Sie doch schon lange fest im Sattel. Wie kam es denn dazu?
Knopf:
Unsere Gesellschafter haben damals die Zeichen der Zeit erkannt und neue Werte für die Glen Dimplex Group definiert. BGM bekam einen sehr hohen Stellenwert, deshalb wollten wir professioneller und strukturierter werden.
Am IST wurde uns genau das Wissen vermittelt, das uns für ein funktionierendes Managementsystem noch gefehlt hat. Es wurde auf den Punkt gebracht, wie man den Gesundheitsgedanken in alle Strukturen und Prozesse eines Unternehmens integriert und ein nachhaltiges Managementsystem daraus entwickelt.

Ihr Kollege, Benjamin Dörr, hat sich fast zeitgleich mit Ihnen für die Weiterbildung entschieden. Ihr Arbeitgeber hat freundlicherweise die Studiengebühren für Sie beide übernommen. Gab es weitere Unterstützung?
Knopf:
Unser Arbeitgeber hat uns dabei in jeder Hinsicht den Rücken gestärkt. Der Personalchef, Kollegen und Vorgesetzte haben sich damals sogar die Zeit genommen, unsere Präsentationen für die IST-Prüfung anzuhören und uns noch Feedback und Tipps dazu gegeben. Dieser „Probelauf“ zeigte auch das Interesse unseres Unternehmens und hat uns Bestätigung und Sicherheit für die Prüfung mitgegeben.

Ihr Unternehmen ist Ende des vergangenen Jahres von der AOK Bayern mit dem Gold-Zertifikat „Gesundes Unternehmen“ ausgezeichnet worden. Das ist Ihr Team-Verdienst. Wie kam es zu der Auszeichnung?
Knopf:
Wir haben zusammen mit unserer Fachkraft für Arbeitssicherheit, Christoph Zimmermann, das BGM-Team gegründet und mit gebündelten Energien richtig professionell etwas auf die Beine gestellt.
Wir holten uns nach einem Vor-Audit durch die AOK eine Auditorin vom DQS ins Haus, die Stärken und Verbesserungspotenziale sowie den Stand des Betrieblichen Gesundheitsmanagements nach einem bundesweit einheitlichen Qualitätsstandard ermittelte. Die Verleihung des Gold Awards war das i-Tüpfelchen für unseren Erfolg.

Mit dem Weiterbildungsabschluss und die AOK-Auszeichnung im Gepäck – was haben Sie sich jetzt beruflich vorgenommen?  
Knopf:
Ich denke, es ist wichtig, jetzt dranzubleiben und unser BGM weiterhin auszubauen und zu optimieren, denn die Veränderungen unserer Zeit stellen uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Mir persönlich ist es vor allem wichtig, weiterhin die Begeisterung und Freude an dieser Arbeit behalten zu können.

Wir sind überzeugt: Das wird Helga Knopf gelingen. Wir wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.

Alle Informationen zur Weiterbildung finden Sie hier.