09.03.2021

„Der Jobwechsel war genau der richtige Schritt.“

Das Leben hält doch immer wieder spannende Wendungen parat. Jessica Circu hat vor gut sechs Jahren ihren eigentlichen Job an den Nagel gehängt und ihr berufliches Wohlfühl-Ziel im Day Spa Mediterana erreicht.

Die heute 30-Jährige hat nach ihrem Abitur erstmal ein freiwilliges, soziales Jahr an einer Schule für Kinder und Jugendliche mit körperlichen und psychischen Behinderungen gemacht und danach eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau absolviert. Sie war in einer Agentur tätig, die sich für Bewegung und die sportliche Förderung von Kindern engagierte.

Aber nach Abschluss der Ausbildung sehnte sich Circu nach etwas Neuem. Sie fand das Eventgeschäft spannend und abwechslungsreich, fühlte sich jedoch nicht wirklich zuhause.

Ein Bekannter machte sie auf das Day Spa Mediterana in Bergisch Gladbach aufmerksam. Er selbst war dort tätig und schwärmte von der tollen Stimmung im Team. Das Mediterana gehört zu den bekanntesten Sauna- und Wellnessanlagen Europas. Circu wollte nach wie vor im Dienstleistungsbereich arbeiten und deshalb kam ihr die Rolle einer Gastgeberin in einer schönen Atmosphäre in einem gutgelaunten Team wie gerufen. „Das war genau das, was ich gesucht und gebraucht habe“, erinnert sich Circu. Die Idee war geboren und die junge Frau bewarb sich. Mit Erfolg.

Circu war endlich angekommen. Die Vielfalt ihrer Aufgaben machte den Alltag abwechslungsreich und oft herausfordernd. Aber die junge Frau war herausfordernde Situationen aus dem Veranstaltungsgeschäft gewöhnt und meisterte sie mit links. Sie war für die Gästebetreuung, Beratung an der Wellness-Rezeption und die Vorbereitung und Durchführung von Sauna-Zeremonien zuständig.

Zu dieser Zeit entschied sie sich, die IST-Weiterbildung zur Sauna-Meisterin zu besuchen. „Ich stand ja bei jeder Sauna-Zeremonie sozusagen ‚auf der Bühne‘ und wollte einfach mehr Input haben zu dem, was ich da tue. Das Wissen über gesundheitliche Aspekte des Saunabadens, über verschiedene Düfte und die Abläufe während eines Aufgusses – dieses Hintergrundwissen hat mir nicht nur Freude, sondern auch Sicherheit im Job gegeben.“

Mittlerweile ist die Bergisch Gladbacherin zur Teamleiterin befördert worden. Damit ist auch ihr Aufgabengebiet gewachsen. Ihr obliegt die technische Überwachung der Saunen, betreut nicht nur Gäste, sondern auch ihre Mitarbeiter, koordiniert die Tages- und Wochenabläufe, ist erste Ansprechpartnerin bei Beschwerden und arbeitet abteilungsübergreifend mit anderen Teamleitern zusammen. Langeweile ist für Circu ein Fremdwort.

Und trotzdem liebt sie ihren Job und bereut den Schritt ins damals Unbekannte nicht. „Ich liebe die schöne Anlage und die Möglichkeit, unseren Gästen eine schöne Auszeit von ihrem Alltag zu ermöglichen. Manchmal fühle ich mich selbst wie im Urlaub“, schwärmt die Sauna-Meisterin. „Die Arbeit ist so abwechslungsreich und vielschichtig, einfach klasse! Wichtig für mich ist auch die tolle Stimmung im Team. Egal, wie alt jemand ist oder welche Ausbildung und Funktion er im Unternehmen hat – wie sind alle füreinander da.“

Wer mehr über die Weiterbildung erfahren möchte, die Jessica Circu absolviert hat, findet alle Infos hier.