Fachbereich wählen

02.11.2017

Martina Ecker hat mit "Ernährungsberatung" ihre Angebotspalette komplettiert.

„Um Ziele zu erreichen, muss man anfangen, an ihnen zu arbeiten“

Mit 16 Jahren entschied sich Martina Ecker dafür, Gymnastiklehrerin zu werden. 2007 schloss sie ihre Ausbildung ab. Heute, zehn Jahre weiter, ist sie Absolventin der Hochschulqualifikation „Fitnessökonom (FH)“, Referentin für betriebliches Gesundheitsmanagement, Expertin für Rehabilitation im Bereich Orthopädie und Kardiologie sowie erfolgreiche Unternehmerin mit einer eigenen Fitness-, Rehabilitations- und Präventionseinrichtung.

Das Interesse der heute 29-Jährigen galt schon während ihrer Ausbildung der Prävention und Rehabilitation, so dass sie sich zielstrebig darauf spezialisierte. Nach einigen Jahren als Führungskraft in der Fitnessbranche, wuchsen der Wunsch und die Überzeugung, selbstständig zu arbeiten. Mit Hilfe des Gründungszuschusses, eines Businessplans und der familiären Unterstützung fiel Martina Ecker die Entscheidung leicht. 2010 war es dann soweit. Seitdem ist die Firma Ecker-Fitness am Markt.

Da betriebswirtschaftliche Kenntnisse für den Erfolg eines Unternehmens unerlässlich sind, absolvierte die Jungunternehmerin 2014 die IST-Hochschulqualifikation „Fitnessökonom (FH)“. Zuletzt entschied sie sich noch für das Zertifikat „Ernährungsberatung“, da eine gesunde Ernährung zum einen Krankheiten vorbeugt und zum anderen Rehabilitationsmaßnahmen unterstützt. Das Thema passte also ideal zur Idee ihres Unternehmens.

 „Es gibt viele Ansätze und Ideen, wie eine gesunde oder richtige Ernährung aussieht“, erklärt Ecker. „Es ist ein sehr dynamisches Thema, das von kontinuierlicher Wissenserweiterung lebt. Aktuell arbeite ich konkret daran, in meinem Studio Seminare zur gesunden Ernährung anzubieten. Außerdem setze ich mein Wissen im Personal Training bei Menschen ein, die abnehmen wollen oder ihre Leistung steigern möchten. Und mit dem Zertifikat dokumentiere ich meine Kompetenz.“

Wer nicht irgendwelchen Ernährungstrends folgen, sondern sich ernsthaft mit dem Thema „Gesundheit durch Ernährung“ auseinandersetzen möchte, sollte diese Weiterbildung besuchen, empfiehlt Ecker. Die Studienhefte seien leicht verständlich aufbereitet, und der persönliche Austausch während des Seminars sei eine gute Ergänzung, betont sie.

Ecker hat noch viele Ziele im Leben. Das nächste ist, selbst ein- bis zweimal im Jahr Seminare zur gesunden Ernährung anzubieten. Ihr Credo: „Um Ziele zu erreichen, muss man einfach anfangen.“

Wir wünschen Martina Ecker alles Gute für ihre Zukunft.

Alle Informationen zur Weiterbildung „Ernährungsberatung“ finden Sie hier.