02.05.2018

„Ich bin rundum zufrieden und glücklich“

Nadine Schmidts Geschichte geht weiter. Vor rund zwei Jahren haben wir über sie berichtet. Sie lebt in Australien, hatte damals gerade das Zertifikat „Tourismusmarketing“ in der Tasche und wollte noch die Weiterbildung „Ökologie & Nachhaltigkeit“ absolvieren. Gesagt, getan!

Nadine SchmidtDank ihrer Weiterbildung „Tourismusmarketing“ wechselte sie damals – nach Veröffentlichung ihrer Geschichte in unserem Newsletter – zu einem Luxus-Inbound-Reiseveranstalter. Bei dem Unternehmen „Melbourne Private Tours“ wurde sie aufgrund ihrer frisch erworbenen Marketing-Kenntnisse als Travel- und Event-Designerin angestellt.

Dort organisierte sie maßgeschneiderte Luxustouren für Kunden aus Europa und Amerika nach Melbourne und Victoria, ausgefallene Firmenfeiern und war unter anderem auch für das Digital Marketing zuständig. „Die Position war jedoch nicht das, was ich mir vorgestellt hatte, denn insbesondere im Event-Bereich stimmte ich mit einigen Maßnahmen und Vorkehrungen nicht überein, was Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit betraf“, berichtet Schmidt. „Auch fand ich nicht die Herausforderung, die ich mir erhofft hatte. Der Wunsch, mich zum Thema ‚Nachhaltigkeit‘ weiterzubilden, wurde immer stärker.“ Nadine Schmidt

Nach der Hauptsaison im Sommer nahm sich die junge Frau eine Auszeit, fuhr nach Hause, um ihre Familie zu besuchen und die IST-Weiterbildung „Nachhaltiger Tourismus" aufzunehmen. Parallel bildete sie sich zum Thema „Digitales Marketing“ weiter. So stand das Jahr 2017 für sie ganz im Zeichen der Bildung. Zum australischen Frühjahrsanfang ging es dann mit neuen Impulsen und aktuellem Wissen zurück nach Melbourne.

Bereits im November wurde sie dann zu einer Gastvorlesung am William Angliss Institute, einem der größten touristischen Ausbildungsbetriebe für die Tourismus-, Hospitality- und die Event-Industrie in Australien, eingeladen. Durch ihre Mitgliedschaft im „Young Tourism Network“ hatte sie Dozenten des Institutes kennengelernt und einfach nachgefragt, ob sie dort Gastvorlesungen halten könne. Der Anfang war gemacht und sie hielt ihren ersten Vortrag zum Thema „Sustainability in the Tourism Industry“.

„Im Dezember bekam ich dann die Anstellung als ‚Client Development Executive New Zealand‘ für die STA Travel’s ISIC Card – die International Student Identity Card. In dieser Position bin ich sehr glücklich“, erläutert die 34-Jährige. „Meine Aufgabe ist, den B2B-Partnerbereich in Neuseeland auszubauen. Das heißt, ich kontaktiere Universitäten, Bildungseinrichtungen, Polytechnika und Jugendorganisationen, die diese Studenten-Discount- und Identifikationskarte für ihre Studierenden und jungen Leute unter 31 anbieten möchten. Außerdem arbeite ich sehr eng mit der Marketing-Managerin zusammen, um die International Student Identity Card auch in Neuseeland zu etablieren.“

Nadine SchmidtAber Nadine Schmidt ist ihrem persönlichen Anliegen, der Nachhaltigkeit, treu geblieben. Sie unterrichtet nach wie vor am William Angliss Instiute einmal die Woche und versucht, die australischen Nachwuchskräfte der Event- und Tourismusindustrie für dieses Thema zu sensibilisieren. Auch nach Feierabend treibt Schmidt das Thema voran. Als frisch gebackene Melbourne-Chapter-Koordinatorin der weltweiten Organisation „Impact Travel Alliance“, bildet sie ehrenamtlich die lokale Tourismus-Industrie in Sachen Nachhaltigkeit weiter.

„Ich bin rundum zufrieden und glücklich“, fasst Schmidt zusammen. „Durch die Weiterbildungen habe ich genau das Wissen erhalten, das ich für meine jetzigen Aufgaben benötige. Ich bin beruflich angekommen.“

Wir wünschen Nadine Schmidt auf der anderen Seite der Erdkugel alles Gute!

Alle Informationen zur Weiterbildung „Nachhaltiger Tourismus" finden Sie auf unseren Seiten.